Autor: Stefanie Rüpke

#28 Medialität als Einladung zu deinen Seelenschätzen

Interview mit Natalie Flach Teil 2

Im 2. Teil des Interviews mit Natalie geht es um die Bedeutung der Medialität für unser Leben und warum es wichtig ist, das wir uns ihrer bewusst sind und sie bejahen. Zudem berichtet Natalie von ihrer Intention sich dem Thema Medialität zu widmen und es auch in die Welt zu tragen. Nach ihrem eigenen Online-Kongress zu dem Thema im Herbst 2018, indem sie mit vielen Menschen über das Thema gesprochen hat, führt sie ihrer Arbeit nun fort mit Meditationen und Büchern. Für sie als hochsensibler, feinsinniger Mensch sind ihre außersinnlichen Wahrnehmungen etwas ganz natürliches, dass ihr Leben bereichert. Freu dich auf ein berührendes, intensives Gespräch!

Das sagt sie selbst:

Wie setzt du deine Feinsinnigkeit in deiner Arbeit ein? -Meine Energiebehandlungen und geführte Meditationen begleiten die Menschen sanft aber kraftvoll in ihre Prozesse, sowohl emotional als auch körperlich. Ich arbeite sehr intuitiv und unter Einbindung meiner eigenen Medialität.
Worin liegen deine Wahrnehmungstalente? Hellsehen, Hellhören, Hellfühlen, Hellriechen, Hellwissen von Kind an.
Empfindest du deine Feinsinnigkeit als Geschenk? Stärkt es dich?  – Inzwischen Ja. Als Kind war es anders. Die Diskrepanz hinzubekommen zw. dem wahren und den menschlichen „Soziallügen“ Es stärkt mich in meinem Alltag…in allen Entscheidungen.
Kannst du von einer Situation berichten, wo du eine Öffnung erlebt hast, die mehr Wahrnehmung zur Folge hatte? -Bei einem Meditationsabend. Als ich plötzlich die „Verbindungsfäden“ zwischen den Menschen sah.
Was sind deine Tipps, um Hochsensibiliät zu genießen? -Es Wahrhaftig und in Dankbarkeit als Geschenk anzunehmen. Und sich allen Möglichkeiten des Lebens zu öffnen und dem Zauber, der sich dann zeigen beginnt.
Niemand kann in Dir etwas aktivieren, was Du nicht bereits selbst aktiviert hast!
Du findest Natalie im Internet unter : https://medialitaetskongress.com/       Kontakt:  info@natalieflach.com

 Medium zwischen Himmel und Erde von Eva Maria Morer  mit Übungen für mediale Wahrnehmungen.

No Comments Uncategorized

#27 Medialität – Was ist das überhaupt?

Interview mit Natalie Flach Teil 1

Wusstest du das jeder Mensch medial ist? Auch du? Natalie führt uns in diesem Interview in die Welt der Medialität. Sie erklärt sehr einfühlsam dass es sich hierbei um die erweiterte Wahrnehmung, die Wahrnehmung über die fünf Sinne heraus handelt, zum Beispiel: Hellsehen, Hellhören, Hellfühlen. Viele Menschen denken, dass es sich bei Medialität lediglich um Jenseitskontakte handelt oder nur wenige Menschen mediale Fähigkeiten besitzen, aber Natalie klärt uns darüber auf, dass Medialität wirklich jedem von uns gegeben ist. Es ist die Sprache unserer Seele. Lass dich berühren und inspirieren von diesem intensiven Gespräch, um leichter Zugang zu deiner eigenen Medialität zu bekommen.

Das sagt sie selbst: „Mein Weg führte mich erst mal als Krankenschwester in den Nahen Kontakt zu den Menschen. Nach einigen Bereichen wechselte ich in die Kinder- u. Jugendpsychiatrie. Während meiner 16-jährigen Tätigkeit in diesem Bereich machte ich viele Weiterbildungen (Mentorin für Azubi’s, Fachkraft für Kinde-u. Jugendpsychiatrie, Trauerbegleiterin für Kinder, Entspannungspädagogin, Gewaltfreie Kommunikation….) Von klein auf wollte ich die Welt verändern, weil ich nicht Verstand, warum ab bestimmten Alter, soviele von uns aus der Herzverbindung raus gehen. Im Bereich der Psychiatrie merkte Ich, dass nur im Außen gesucht und gearbeitet wird. Die Menschen kommen nicht in ihre eigene Verbindung mit sich selbst, mit ihrem Herzen. Ich folgte meiner Intuition und meinem Seelenweg. Innerhalb kürzester Zeit ließ ich mich in Energetischer Behandlungsweisen und Coach weiterbilden. Ich unterstütze Menschen darin, den Zugang zu ihrem Herzen wieder zu finden. Ich arbeite dabei sehr intuitiv und unter Einbindung meiner eigenen Medialität.“

Du findest Natalie im Internet unter : https://medialitaetskongress.com/       Kontakt:  info@natalieflach.com

Das ist ihr neues Buch: Die kleine Seele RaUak

Kurzinfo zum Buch: Kinderbuch, ab 4 J. zum Thema Inkarnation.

Oft fragen uns die Kinder: „Wer ist Gott und was ist seine Sprache?“
Dabei sind sie die Jenigen, die sich noch am ehesten daran erinnern. Wir sollten den Kindern in die Augen schauen, sie fragen und ihnen zuhören.
Lass dich auf solch eine Erzählung mitnehmen.

Zu bestellen über BoD Onlineverlag ISBN: 9783748102823

 

Wir freuen uns riesig über deine Kommentare und Bewertungen auf Itunes. Deine Bewertung auf Itunes für den Podcast hilft uns allen – das Wissen und das Verständnis für Hochsensibilität zu verbreiten und den Fokus auf die bereichernden Aspekte zu legen!
Die Anleitung dazu findest du hier.

 

No Comments Uncategorized

#26 Wie dir Meditation nach Überreizung hilft und eine Überraschung

Wie hilft Meditation? Inspiration mit dem Podcastmacher

Ist dir manchmal alles zu viel? Zu laut, zu hell, zu grell und ein schwirrender Kopf?

Überreizung ist für viele hochsensible Menschen ein großes Problem. Reizüberflutung ist ein umgangssprachlicher Ausdruck für einen Körperzustand, in dem dieser durch die Sinne so viele Reize gleichzeitig aufnimmt, dass sie nicht mehr verarbeitet werden können und bei uns zu einer psychischen Überforderung führen. Das erleben feinsinnige Menschen häufig im Alltag. Was kannst Du tun, wenn Du bereits übererregt bist? Anstatt es zu leugnen, akzeptiere es. Denke daran, dass es eine natürliche Körperreaktion und Prozess ist und dir zeigt, dass du wieder mit deiner Aufmerksamkeit und Wahrnehmung zu dir selbst zurückkommen kannst. Zum Beispiel mit Meditation. Und was genau ist Meditation?

Zu meditieren bedeutet ganz in dem aufzugehen, was du gerade machst, dir in diesem Moment ganz bewusst zu sein, ohne dabei in Gedanken oder Sorgen zu versinken, denn sonst entfernst du dich wieder von dem meditativen Zustand. Meditation ist ein „bei sich sein“, wörtlich übersetzt bedeutet es so viel wie sich zur Mitte hin ausrichten oder einen Zustand entspannter Aufmerksamkeit einzunehmen. Es gibt kein Ziel beim Meditieren, sondern einfach zu sein in dir, dich von den Reizen der Außenwelt und dem Trubel des Alltags in dich selbst zurückzuziehen und anzunehmen, was gerade da ist.

Und wie das auch ganz leicht im Alltag umzusetzen ist, erfährst du in dieser Podcastfolge.

Zudem ist es ein besondere Folge, weil Ishtiq, der Podcastmacher, erstmals vor dem Mikrofon erscheint, so dass du auch ihn besser kennenlernen kannst. Er stellt sich vor und bringt ein besonderes Geschenk zur Auflösung von Reizüberflutung für uns mit. Lass dich überraschen!

Wir freuen uns riesig über deine Kommentare und Bewertungen auf Itunes. Deine Bewertung auf Itunes für den Podcast hilft uns allen – das Wissen und das Verständnis für Hochsensibilität zu verbreiten und den Fokus auf die bereichernden Aspekte zu legen!
Die Anleitung dazu findest du hier.
2 Comments Uncategorized

#25 Chris Hagen – Ja zur Hochsensibilität

Interview mit dem Veranstalter von „Hochsensibel im Business“

Hochsensible Menschen haben Vorteile im Leben. Besonders auch als Führungskräfte, denn sie bringen viele Gaben mit, die ein gutes Teamwork positiv beeinflussen können. Häufig sind sie auch natürliche Führungspersönlichkeiten, die jedoch in hierarchischen Systemen oft anecken, weil sie nicht die klassischen Führungsrollen einnehmen wollen und ihr Augenmerk auf die gute Zusammenarbeit eines Teams lenken. Mit dem Kongress: Hochsensibilität im Business hat Chris Hagen gemeinsam mit seiner Partnerin Christina Sternbauer einen Fokus auf die stärkenden Seiten der Hochsensibilität gelenkt.

Zudem erfährst du in diesem Interview etwas über seine männliche Sicht auf die Sensibilität – In einer Lebenskrise stellte er fest, dass er über 30 Jahre seine Gefühle unterdrückt hatte. Er erzählt davon, wie er daraufhin sein Leben änderte und heute seine feinsinnigen Seiten positiv einsetzt, weil er lernte auf seine Bedürfnisse zu achten, seine Gefühle wahr- und ernstzunehmen.

Das sagt er selbst:

Empfindest du deine Feinsinnigkeit als Geschenk? Ja sehr oft, die starke Emotionalität und Empathie
Wie nutzt du deine Feinsinngkeit beruflich? Oder sonst in deinem Leben? Im Kundengespräch
Gab es einen Wendepunkt in deinem Leben, an dem du gemerkt hast, dass deine besondere Sensibilität und Wahrnehmung ein Geschenk ist? …Meine erste Coaching Ausbildung, da gab es einen theoretischen Fragenteil und da stand etwas von vertaue auf dein Gefühl und ich habe ja angekreuzt, aber das war „falsch“ FÜR MICH fühlt es sich aber nach wie vor richtig an.

Hast du in bezug auf deine Feinsinnigkeit Fehler gemacht? Was hast du daraus gelernt? Ja eine Unmenge, habe sehr lange versucht sie zu unterdrücken, sie immer wieder nicht haben wollen, zwar nicht mit diesen Worten „Hochsensibel“, aber Feinfühlig, emotional, weinerlich usw. Alles ein Weg zu dem was ich bin, was mich ausmacht.
Was war für dich die größte Hürde und wie hast du sie gemeistert? Mir Hilfe zu holen, ich wollte immer alles alleine schaffen.
Was war der beste Tipp, den du in bezug auf Hochsensibilität bekommen hast? Die Frage „Was meinst du damit“, wenn ich emotional reagiere auf etwas oder jemand stelle ich oft die Frage, damit sich mein Gefühl nicht „verselbstständigt“ und ich irgendwelche Annahmen als wahr betrachte. Ist eine Möglichkeit die Dinge nicht immer so persönlich zu nehmen.
 Kontakt: kongress@hochsensibel-im-business.com
Hörbuchtipp: Gespräche mit Gott 1
Kostenfreie Videoserie von Chris und Christina

Achtsames Abgrenzen ist der Schlüssel Nr. 1 für wahrhaftigen und dauerhaften Erfolg hochsensibler Menschen. In dieser 3-teiligen Videoserie zeige ich dir meine 3 Schritte wie ich mich als hochsensible Entreprenuerin und Ärztin achtsam abgrenze – praktisch und energetisch. Und wie ich dadurch extrem erfolgreich geworden bin Weil ich mehr Energie, Entspannung und Erfolg habe! Ich freue mich sehr auf dich und hoffe damit einen kleinen, guten Beitrag für dich und dein starkes Leben zu machen! Melde dich am besten hier gleich an, dann bekommst du in den nächsten 3 Tagen jeweils eine E-mail mit einem kurzen, aber sehr effizienten Tipp von mir. Viele meiner Kundinnen setzen das genauso erfolgreich um. In diesen Videos bekommst du direkt Umsetzungstools – es ist also nicht nur Information sondern auch gleich Transformation und daher unglaublich wertvoll für dich!

kostenfreies Webinar zum „Wissenden Feld“

Deine Bewertung auf Itunes für den Podcast hilft uns allen – das Wissen und das Verständnis für Hochsensibilität zu verbreiten!
Die Anleitung dazu findest du hier.
1 Comment Uncategorized

#24 Wie du hochsensible Kinder stärken und unterstützen kannst

Inspiration für einen gemeinsamen Weg mit feinsinnigen Kindern

Manche Kinder fallen uns auf weil sie sich anders verhalten als wir es erwarten oder uns wünschen. Vielleicht verstehen wir auch ihr Verhalten nicht. Bist du auch manchmal verunsichert wie du mit den Kindern umgehen sollst, die sich dir als sensibel, empfindsam und anders zeigen? Die sich nicht an unsere Vorstellungen halten wie ein Kind sich unserer Meinung nach verhalten sollte? Wie kann man feinsinnige Kinder stärken und unterstützen?

In dieser Folge teile ich einige Gedanken dazu mit dir und gebe dir Tipps, wie du auf ein besonderes Verhalten eines Kindes reagieren kannst!

Es ist so wichtig, dass wir die Persönlichkeit unseres Gegenübers schätzen – der Kinder sowie auch der Erwachsenen. Ein Satz wie: „Stell dich nicht so an!“ der „Das bildest du dir ein!“ schwächt und verunsichert ein Kind sehr. Wir können anstatt dessen lieber gemeinsam nach konstruktiven Lösungswegen suchen. Dann lassen wir uns ein, lernen von- und miteinander. Wenn wir das Kind so annehmen wie es ist, geben wir ihm das beste Rüstzeug um gestärkt seinen eigenen Weg zu gehen und in seiner Kraft zu bleiben. Ein Kind „abhärten“ zu wollen ist gut gemeint, hilft dem Kind jedoch meist nicht, weil es schnell auf die Idee kommt, nicht richtig zu sein. Ab einem gewissen Alter können wir gemeinsam mit dem Kind überlegen, was es braucht oder lieber weglassen sollte, damit es lernt, sich vor Reizüberflutung zu schützen. Zeit zu haben für das Kind ist der größte Schatz, und sein Terminkalender sollte nicht überfüllt sein.

In dieser Folge geht es um konkrete Ideen und Tipps um diesen Kindern anerkennend zu begegnen und sie wertschätzend zu begleiten. … und eine Erinnerung daran, wie bereichernd es auch für uns ist, ihnen Zeit zu widmen.


Deine Bewertung auf Itunes für den Podcast hilft uns allen – das Wissen und das Verständnis für Hochsensibilität zu verbreiten!
Die Anleitung dazu findest du hier.

 

No Comments Uncategorized

Hochsensibellounge – Fragen und Antworten

Du fragst – Wir antworten!

Hast du eine Frage rund um das Thema Hochsensibilität?

Welche Frage zum Thema Hochsensibilität liegt dir am Herzen? Was wolltest du schon immer mal wissen? Du kannst uns Fragen stellen, die wir im Video beantworten! In der Hochsensibilitäts-Lounge! Stelle deine Frage hier im Kommentarfeld, bei Facebook oder per Email. Wir (Christiane – Podcast #12) freuen uns auf deine Frage und werden sie per Videobotschaft beantworten.

 

Da geht uns ein Licht auf   : )

6 Comments Uncategorized

#23 Hochsensible Kinder

Woran du hochsensible Kinder erkennen kannst

Es gibt Kinder deren Verhalten uns auffällt, uns vielleicht Sorgen bereitet oder auch missfällt oder vergnügt. Sie verhalten sich vielleicht nicht entsprechend der Norm und wir fragen uns ob sie hochsensibel sind. Aber Kinder lassen sich, genauso wie Erwachsene, nicht so einfach in eine Schublade stecken in der wir hilfreiche Raster und „Gebrauchsanleitungen“ finden. Wir benötigen eine verständnisvolle Sicht auf sie und die Bereitschaft sie in ihren Eigenarten anzunehmen. Und wir können uns immer fragen: Wieso fällt mir dieses Kind auf? Warum stört mich ein bestimmtes Verhalten? Was hat das mit mir zu tun? Oft leben diese Kinder Anteile von uns selbst aus, mit denen wir hadern.

Zudem ist es häufig so, dass diese Auffälligkeiten, noch bevor wir an Hochsensibilität oder eine Reizüberflutung des Kindes denken, die sich durch klare Strukturen und eine Entstressung auf vielen Ebenen zur allgemeinen Entspannung beitragen können, ein negativer Mangelblick auf das Kind die Überhand gewinnt. Und das tut den Kindern Unrecht. Denn sie sind einzigartig udn wundervoll und zeigen auf der anderen Seite ungewöhnliche Stärken – unter Umständen jedoch verbunden mit besonderen Reaktionen. So ertragen hochsensible Kinder z.B. keine Ungerechtigkeiten. Aufgrund ihrer umfassenden Wahrnehmungsfähigkeit sind ihnen die Konsequenzen einer solchen Behandlung bewusst und sie empfinden sie häufig besonders negativ – was wiederum dazu führt, dass sich das Kind selbst abwertet. Negative Folgen entstehen auch dadurch, wenn das hochsensible Kind sich komplett unverstanden fühlt. Das kann leicht passieren, denn unser gesellschaftliches System ist so angelegt, dass Leistungsorientierung und Konkurrenzdenken oft als Norm vermittelt werden. Und genau das widerspricht dem Empfinden Hochsensibler, denn ihre Werte orientieren sich meist an Werten wie Gerechtigkeit und Wahrhaftigkeit.

In dieser Folge teile ich ein paar grundsätzliche Gedanken mit dir zu diesen Kindern und Merkmale, die uns bei einer Orientierung und eine hilfreiche Sicht auf diese Kinder helfen können.


Deine Bewertung auf Itunes für den Podcast hilft uns allen – das Wissen und das Verständnis für Hochsensibilität zu verbreiten!
Die Anleitung dazu findest du hier.

 

No Comments Uncategorized

#22 Frohes, sensibles, neues Jahr 2019 – Inspirationen für ein passenderes Leben

Inspirationen für ein passenderes Leben für dich

Der Jahreswechsel ist eine wunderbare Gelegenheit Rückschau zu halten auf das eigene Leben. Diese Zeit ist zugleich Rückschau und Vorschau auf das neue Jahr . Da werden häufig gute Vorsätze gefasst, die oft nicht eingehalten werden. Vielleicht weil sie gar nicht so gut zu uns passen?

Jedes Mensch ist sein Leben lang damit beschäftigt, in Übereinstimmung mit sich selbst, seiner Natur, seinen Werten und seiner Umwelt zu leben. So wie der Mensch aus einem unablässigen Zusammenwirken von Anlage und Umwelt hervorgegangen ist, bemüht sich jeder von uns von der Kindheit bis ins hohe Alter, seine Individualität in Übereinstimmung mit der Umgebung zu leben. Dabei stoßen wir oft auf Schwierigkeiten, denn wir fühlen dass unsere Natur etwas anderes von uns möchte, als das was wir meinen machen zu müssen oder andere von uns wollen. Und häufig macht nichts so viel Angst dann etwas verändern zu wollen und gleichzeitig bietet nichts so viel Chancen wie eine Veränderung! Hier erfährst du wie du der Verwirklichung näher kommst und was dir dabei hilft.

Die Grundbedürfnisse und Kompetenzen sind von Mensch zu Mensch unterschiedlich ausgebildet, was dazu führt, dass jeder Mensch sein ganz eigenes Profil besitzt – auch mit den feinsinnigen, hochsensiblen Anlagen. Wenn wir durch unsere eigene Beobachtung und Erforschung, uns kennenlernen, die Einzigartigkeit in uns akzeptieren und wertschätzen, wenn wir uns bejahen, verstehen wir uns selbst besser und können uns unser Leben passender gestalten. In dieser Folge erfährst du was das mit dem Spaßfaktor und dem Anstrengungsfaktor zu tun hat und noch viel mehr! Ich wünsche dir ein wundervolles, neues Jahr 2019, dass zu dir passt und dich glücklich macht.


Deine Bewertung auf Itunes für den Podcast hilft uns allen – das Wissen und das Verständnis für Hochsensibilität zu verbreiten!
Die Anleitung dazu findest du hier.
No Comments Uncategorized

# 21 Du bist das Geschenk

Frohe Weihnachten!

Weihnachten ist auch die Zeit vieler Geschenke. Hast du dich selbst schon einmal als Geschenk betrachtet? In dieser Folge möchte ich dich daran erinnern, dass du, wie alle Menschen, immer ein Geschenk bist!  – Weil du einzigartig bist und mit deinen feinsinnigen Anlagen und Besonderheiten viel für das Leben und die anderen Menschen zu geben hast. Ist dir das bewusst? Häufig sind es genau die Eigenschaften an uns, die uns so normal vorkommen, die Dinge, die uns so leicht fallen, dass wir es gar nicht bemerken.

Normalerweise fühlen wir uns nur so wertvoll wie ein Geschenk wenn wir verliebt sind und unser Partner uns mit der liebevollen, wertschätzenden Aufmerksamkeit quasi überschüttet. Die Sportfreunde Stiller  haben es in einem ihrer Songs so beschrieben:

… Dich hat der Himmel geschickt

Und weil ich an dir Teilhab
Und immer an dich denk
Und weil du mir so viel bedeutest
Bist du ein Geschenk
Du bist ein Geschenk ….

Ja, das bist du. Erfahre in dieser Folge was du alles hast um das Leben und die anderen Menschen zu bereichern. Und das gelingt dir viel besser mit einem „ja“ zu dir. Du bist wichtig, wertvoll, einzigartig und liebenswert – an jedem einzelnen Tag deines Lebens. Du bist ein Geschenk, das so kostbar ist, dass es nur mit Liebe vergleichbar ist. Wenn du dich annimmst, das heißt, dass du nichts mehr von dem, was du an dir wahrnimmst, versteckst oder ablehnst, sondern lernst „gut“ zu sein mit dir und allem was du bist.

Weihnachten ist eine wundervolle Zeit um dir deines Geschenkes bewusst zu werden und diese besondere Zeit mit allen Sinnen zu genießen! Die Zeit, in der es viele sinnliche Reize zu genießen gibt: Lichter, Düfte, wunderbares Essen und schöne Klänge! Alles Liebe für dich und frohe Weihnachten wünsche ich dir von Herzen.


Deine Bewertung auf Itunes für den Podcast hilft uns allen, das Wissen und das Verständnis für Hochsensibilität zu verbreiten!
Die Anleitung für eine Rezension dazu findest du hier.
No Comments Uncategorized

#20 Kevin Rüdiger – Stiller Träumer und krass hochsensibel

Inspirationen für den Umgang mit Feinsinngkeit und Angst

Im Interview erzählt Kevin von seinen hochsensiblen Anlagen. Er sagt von sich, dass er zumeist ein stiller Träumer ist, der einfach nur Da-Sitzen, beobachten und wahrnehmen kann. Die Präsenz im Augenblick fasziniert, inspiriert und berührt ihn zutiefst. Berge, Seen, Meere, weite, große Parkanlagen, Stille, Musik – insbesondere Jazz – und Fahrrad fahren, machen ihn zu einem sehr glücklichen Menschen. Aber – da ist auch viel viel Angst, von der er sich immer wieder unterkriegen lässt und dadurch nicht das voll und ganz lebt, was wirklich wirklich für ihn vorgesehen ist. Geduldig und vertrauend weiß er jedoch tief in seinem Inneren, dass alles genau so richtig ist, wie es genau jetzt ist.  Er nimmt sehr schnell war, wie es anderen geht. Das spiegelt sich gelegentlich in seiner Arbeit als Grafikdesigner wieder und sorgt oftmals für mehr Klarheit bei den Klienten.

Das sagt er selbst über sich:  Mein Wahrnehmungstalent liegt denke ich insbesondere in der Fein-Fühligkeit. Bei mir scheint ganz viel über Gefühle zu laufen. Wahrnehmen und Spüren im Körper. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie mir das bewusst geworden ist. Es ist eher so, dass ich schlichtweg weiß, dass es so ist.

Empfindest du deine Feinsinnigkeit als Geschenk? Stärkt es dich?

Inzwischen kann ich es AUCH als Geschenk sehen. Es stärkt mich insofern, als das ich recht schnell spüren kann, welche Menschen und Orte mir gut tun und welche. Meine Feinsinnigkeit ist im Grunde eine Art Navigationssystem, welches mich zu meinen Stärken führt.

Hast du in bezug auf deine Feinsinnigkeit Fehler gemacht? Was hast du daraus gelernt? 

Ich habe eigene Gefühle auf andere projiziert und ihnen damit fälschlicherweise Vorwürfe gemacht. Ich lerne daraus besser und direkter in Kommunikation zu treten und zu hinterfragen, wie es meinem Gegenüber tatsächlich selbst geht, bevor ich voreilige Schlüsse ziehe.

Kevins Buchtipp:

Angst ist die andere Seite von Liebe: Einfach loslassen  von Waltraud Gauglitz

Weiter als Himmel, größer als Raum: Das Buch der inneren Befreiung  von Mooji

Kontakt kannst du mit Kevin aufnehmen über seine Webseite: https://kevin-ruediger-design.weebly.com/

No Comments Uncategorized