Interview mit Holger Eckstein

Fortsetzung des Interviews über deine Mission… und was es dafür auch noch braucht, um sie ins Leben zu bringen und zu erfüllen.

In diesem spannenden Interview geht Holger auf die Voraussetzungen ein, die wir für unser erfülltes (Berufs)Sein benötigen. Es ist notwendig, dass wir erst unsere Bedürftigkeit ablegen bevor wir nach außen gehen können mit unserer Mission. Die Heilung kann durch die Annahme unseres inneren Kindes geschehen und indem wir die Verantwortung für uns und unser Leben übernehmen.

Das „Innere Kind“ ist ein symbolischer Ausdruck für den Teil unserer Psyche, in dem unsere tieferen Empfindungen, „Bauchgefühle“ sowie unsere Vergangenheit wohnen. Es beeinflusst maßgeblich unseren Alltag, durch welche Brille wir die Welt betrachten, unsere Gefühle und das Wohlsein. Wir alle haben negative Verhaltensmuster bzw. destruktive Denkmuster. Denkmuster und Gewohnheiten, die in unserer frühen Kindheit entstanden sind und jetzt fast unser ganzes Leben bestimmen. In diesem Gepäck steckt unsere Bedürftigkeit.

Du erfährst in dieser Podcastfolge, was dir hilft, um deine Bedürftigkeit abzulegen, damit du deiner Mission Ausdruck verleihen kannst:

1. Erkenne wer du wirklich bist!

2. Womit kannst du der Welt dienen?

3. Wer musst du sein, damit du der Welt das geben kannst, was an Potential in dir steckt? Übernimmst du die Verantwortung für eine Entwicklungsnotwendigkeit in diesem Zusammenhang? Bevor du anfängst zu überlegen was du der Welt gibst, beginne mit der Selbstannahme. Sie ist der notwendige Schlüssel für den Ausdruck deiner Mission. Und Holger verrät dir in diesem Interview den Weg dorthin.

Holger Eckstein arbeitete als Unternehmensberater und Führungskraft in verschiedenen Branchen, bevor er seine Berufung fand und sich als inspirierender Coach und Berater für Unternehmensgründer und Unternehmensführer selbständig machte. 

Buchtipp: Auf die innere Stimme hören: Wie Sie Sinn, Glück und Erfüllung finden *