Schlagwort: Medialität

#94 Wahrnehmung von Aura und Aurafarben

Interview mit dem Medium Daniela Hadorn

Durch unsere große Wahrnehmungsfähigkeit sind wir häufig in der Lage, auch Energien um Menschen herum wahrzunehmen, denn wie alles im Universum bestehen auch wir aus Energie. Uns alle umgibt ein Energiefeld – die Aura. Darin ist alles gespeichert was wir je erlebt, gesehen, gehört, gefühlt und gedacht haben. Die Aura umgibt unseren festen Körper.

Als sensitiver, feinfühliger oder hellsichtiger Mensch kann dir die Aura eines Lebewesens als Farbspektrum, das den Körper wolken- oder lichtkranzartig umgibt, erscheinen. Je nachdem wie sich ein Mensch fühlt, ändern sich die Aurafarben und die Größe. Deshalb sind die Aurafarben eines Menschen so individuell wie wir Menschen oder unsere Fingerabdrücke.

Zudem verändert sich im Laufe der Zeit und mit unseren Erfahrungen im Leben unsere Aura. In dieser Podcastfolge erfährst du was es mit der Aura und ihren Farben auf sich hat, und wie wir sie wahrnehmen können.

Buchtipp: Aura: Die Farbe der Seele von Soraya Bulicic

 

Über Daniela:

Daniela Hadorn ist ein spirituelles Medium, Speakerin und Ausbilderin aus der Schweiz. Sie beschäftigt sich seit ihrer Kindheit mit der Medialität und Spiritualität. Sie ist bodenständig, sachlich und gradlinig. Ihr grösster Wunsch ist es, dass du ihre Lehren und ihre Medialität als Katalysator für deine eigene spirituelle Entwicklung siehst.

Medium zu sein ist Daniela’s Berufung. Seit Kindheit hatte sie diese Fähigkeiten, trotzdem hat sie sich intensiv über Jahre zum Medium ausgebildet. Es waren nicht nur Wochenend- oder Wochenkurse an der weltbekannten Schule für Spiritualismus: dem Arthur Findlay College, sondern zwei intensive Jahresausbildungen in England. Dabei wurden alle Aspekte der mentalen Medialität trainiert, inklusive Theorie, schriftliche und mündliche Prüfungen und Auftritte vor Publikum in Jenseitskontakten und öffentlichen Ansprachen.

Da es in der Schweiz keine Regulierungen für diesen Beruf gibt, hat sie sich bewusst in England ausbilden lassen. In England ist der Spiritualismus eine anerkannte Religion mit klaren und einheitlichen Regeln. In den spiritualistischen Kirchen treten Medien regelmäßig auf, wenn sie zertifiziert und geprüft sind. Daniela wurde von der SNU zertifiziert und trägt den Titel CSNU (d) und (s).

Für die öffentlichen Auftritte als Medium hat sie sich speziell bei Andy Byng und Mavis Pittilla in England ausbilden lassen und durfte dabei auch regelmässig in Kirchen auftreten. Aber sie lernte genau so private Sitzungen zu halten, Blindkontakte zu geben, Auras zu lesen, online zu arbeiten und inspirierende Reden zu halten und einiges mehr.

Kontakt: https://danielahadorn.com/de/

info@danielahadorn.com

 

Aufrufe: 116

No Comments Uncategorized

#87 Anzeichen der Hochsensibilität – Talent für Medialität

Alltägliche, hellsinnliche Wahrnehmungen und wie du gut damit umgehen kannst

Feinsinnige Menschen sind Wahrnehmungstalente, die oft auch die Energie von Orten oder Menschen spüren und in der Lage sind, zwischen den Zeilen zu lesen. Mit ihrem feinen Gespür nehmen sie diese feinstofflichen Energien wahr und besitzen meist auch ein Talent für Medialität, die Wahrnehmung über die fünf Sinne hinaus. 

Medialität ist uns allen angeboren, wird aber bisher von nur wenigen bewusst genutzt. Manche Menschen bringen dafür ein besonderes Talent mit auf die Welt und werden auch sensitiv genannt.

Sensitive Menschen besitzen ein intensives Wahrnehmungsvermögen und erhalten durch ihre Hellsinne zum Beispiel Informationen aus dem Energiefeld einer Person oder eines Ortes. Sie sind oftmals in der Lage, Gefühle und Gedanken von ihrem Gegenüber wahrzunehmen und können sich deshalb meist gut in die Lebenslage und Gefühlsebene von anderen hineinversetzen.

Medialität ist ein Riesengeschenk, dass uns hilfreiche Informationen im Alltag liefert, Spaß macht und uns auf positive Weise im Umgang mit anderen Menschen unterstützen kann, oder auch beim Einkaufen, beim Gespräch mit Freunden, beim Autofahren oder beim Spaziergang im Wald im Genuss der beseelten Natur.

Wenn Du viel wahrnimmst und Du Zugang zu mehr Information und Deinem Bewusstsein bekommst, kann es passieren, dass Du Dich mitunter selbst nicht verstehst. Es mag erst einmal sonderbar sein – unverständlich, weil Dir bisher nie jemand von derartigen Erlebnissen erzählt hat und Du sie nicht mit Deinem Verstand einordnen kannst. Aus diesem Grund widmet sich die aktuelle Podcastfolge einem Verständnis für dieses Anzeichen der Hochsensibilität,

Du erfährst in dieser Podcastfolge, wie sich alltägliche, mediale Begebenheiten zeigen, wie du gut damit umgehen und wie du sie als Geschenk betrachten kannst,.

Eine wahre Geschichte über die Elfen in Island aus unserer Zeit:

Island – Insel der magischen Wesen

Aufrufe: 94

No Comments Uncategorized

#65 Vorteile der Hochsensibilität und Feinsinnigkeit: Zugang zu deinen medialen Fähigkeiten

Bereichernde Informationen aus der feinstofflichen Welt

Viele feinsinnige Menschen können spüren, dass es mehr gibt, als das, was mit bloßem Auge zu sehen ist. Oft besitzen sie auch ein Selbstverständnis für mediale Erfahrungen. Sie haben häufig sehr feine Antennen, Wahrnehmungen über die fünf Sinne hinaus, die ihnen zum Beispiel Vorahnungen vermitteln. Die inneren Sinne erleichtern es ihnen auch, Stimmungen und Energien zu fühlen. Dies ist der Zugang zur unsichtbaren Wirklichkeit, die feinstoffliche Welt, was das Leben sehr reich und bunt macht! Zum Beispiel wissen sie vielleicht, wenn das Telefon klingelt, wer anruft, ohne das Display gesehen zu haben. Oder träumen nachts von einer Begebenheit in der Zukunft, die dann auch tatsächlich so eintritt.

Jeder Mensch, der es wirklich möchte, kann seine medialen Fähigkeiten entdecken. Nur sind wir uns meistens unserer Möglichkeiten nicht bewusst und trainieren sie damit natürlich auch nicht. Alle Menschen besitzen die Anlagen zur Wahrnehmung von feinstofflichen Dingen. Diese Wahrnehmung wird geschult über Training. Das empfangene Wissen erleichtert nicht nur das Leben, sondern macht die Welt bunter und ereignisreicher.

Der Zugang wird leichter möglich in einem entspannten Zugang. Je tiefer die Entspannung ist, desto langsamer werden unsere Gehirnwellen.

Wer skeptisch ist, ob es überhaupt eine unsichtbare Wirklichkeit gibt, wird Schwierigkeiten haben, die feinstoffliche Welt wahrzunehmen. Es bedarf der Offenheit und eines weiten Blickwinkels auf das Leben, um die erweiterten Sinneseindrücke zu realisieren. Mit Mitteln des rationalen Denkens ist es nicht möglich, etwas zu verstehen, dass sich jedem rationalen Verständnis entzieht. Es gibt für die unsichtbare Wirklichkeit keine exakten Grundprinzipien. Auch sas Universum, das Göttliche ist für uns unfassbar, weil es viel größer als unser Denken ist. Die übersinnlichen Wahrnehmungen sind eines der größten Geschenke der Hochsensibiliät, weil sie uns viele erfüllende Momente verschaffen können. Sie werden als Hochsensitivität bezeichnet. Der Zustand der Hingabe und des Vertrauens macht diese Erfahrungen möglich.

Buchtipp: Das Handbuch übersinnlicher Wahrnehmung: Übersinnliche Fähigkeiten entdecken und trainieren*  von Pete A. Sanders

 

Aufrufe: 37

No Comments Uncategorized

#29 Keine Angst vor medialen Erfahrungen

Wie du deine besonderen Wahrnehmungen genießen kannst

Für viele Menschen ist es sehr ungewöhnlich an eigene mediale Erfahrungen zu denken – vielleicht auch beängstigend. Dabei ist es ein natürlicher Zustand, den wir alle kennen und auch alle schon erlebt haben. Medialität, viele Menschen sprechen auch von übersinnlichen oder außersinnlichen Wahrnehmungen, ist eine Fähigkeit, die zwar allen Menschen angeboren ist, zum Beispiel in Form der Intuition, im Laufe der Zeit jedoch zumeist wenig bis gar nicht beachtet wird, so dass diese Wahrnehmungen verkümmern. Aus diesem und verschiedenen anderen Gründen, die du in dieser Podcastfolge erfahren kannst, sind diese Erfahrungen deshalb für viele Menschen beängstigend. Zum Beispiel weil es bedeuten könnte, das Gefühl der Kontrolle zu verlieren … etwas, dass uns oft schwer fällt. Aber das Leben lässt sich nicht kontrollieren und je weiter geöffnet unsere Wahrnehmungskanäle sind, desto mehr nehmen wir wahr – auch Erfahrungen über unsere fünf Sinne hinaus. Vertrauen in das Leben zu lernen ist ein sehr wichtiger Prozess in der Entwicklung unserer Medialität.

In dieser Folge erfährst du hilfreiche Tipps und Gedanken für den Umgang mit deiner Medialität um sie genussvoll und bereichernd zu erleben.

Einerseits sind viele Menschen von diesen Wahrnehmungen fasziniert, andererseits wollen sie sich vor ihnen schützen – besonders vor dunklen, bösen Energien. Da in den Medien auch von schwarzer Magie oder Manipukation gesprochen wird, entsteht auch dadurch eine Abwehr. Keiner will mit bösen Energien zu tun haben, und wie du durch die Wahrnehmung deiner eigenen Macht automatisch schon davor geschützt bist, erfährst du in diesem Beitrag.

“Die wichtigste Medialität die du haben kannst, ist die Wahrnehmung der Verbindung zu dir selbst!”  Stefan Hiene

 

 

Aufrufe: 83

No Comments Uncategorized

#28 Medialität als Einladung zu deinen Seelenschätzen

Interview mit Natalie Flach Teil 2

Im 2. Teil des Interviews mit Natalie geht es um die Bedeutung der Medialität für unser Leben und warum es wichtig ist, das wir uns ihrer bewusst sind und sie bejahen. Zudem berichtet Natalie von ihrer Intention sich dem Thema Medialität zu widmen und es auch in die Welt zu tragen. Nach ihrem eigenen Online-Kongress zu dem Thema im Herbst 2018, indem sie mit vielen Menschen über das Thema gesprochen hat, führt sie ihrer Arbeit nun fort mit Meditationen und Büchern. Für sie als hochsensibler, feinsinniger Mensch sind ihre außersinnlichen Wahrnehmungen etwas ganz natürliches, dass ihr Leben bereichert. Freu dich auf ein berührendes, intensives Gespräch!

Das sagt sie selbst:

Wie setzt du deine Feinsinnigkeit in deiner Arbeit ein? -Meine Energiebehandlungen und geführte Meditationen begleiten die Menschen sanft aber kraftvoll in ihre Prozesse, sowohl emotional als auch körperlich. Ich arbeite sehr intuitiv und unter Einbindung meiner eigenen Medialität.
Worin liegen deine Wahrnehmungstalente? Hellsehen, Hellhören, Hellfühlen, Hellriechen, Hellwissen von Kind an.
Empfindest du deine Feinsinnigkeit als Geschenk? Stärkt es dich?  – Inzwischen Ja. Als Kind war es anders. Die Diskrepanz hinzubekommen zw. dem wahren und den menschlichen “Soziallügen” Es stärkt mich in meinem Alltag…in allen Entscheidungen.
Kannst du von einer Situation berichten, wo du eine Öffnung erlebt hast, die mehr Wahrnehmung zur Folge hatte? -Bei einem Meditationsabend. Als ich plötzlich die “Verbindungsfäden” zwischen den Menschen sah.
Was sind deine Tipps, um Hochsensibiliät zu genießen? -Es Wahrhaftig und in Dankbarkeit als Geschenk anzunehmen. Und sich allen Möglichkeiten des Lebens zu öffnen und dem Zauber, der sich dann zeigen beginnt.
Niemand kann in Dir etwas aktivieren, was Du nicht bereits selbst aktiviert hast!
Du findest Natalie im Internet unter : https://medialitaetskongress.com/       Kontakt:  info@natalieflach.com

 Medium zwischen Himmel und Erde von Eva Maria Morer  mit Übungen für mediale Wahrnehmungen.

Aufrufe: 45

No Comments Uncategorized

#27 Medialität – Was ist das überhaupt?

Interview mit Natalie Flach Teil 1

Wusstest du das jeder Mensch medial ist? Auch du? Natalie führt uns in diesem Interview in die Welt der Medialität. Sie erklärt sehr einfühlsam dass es sich hierbei um die erweiterte Wahrnehmung, die Wahrnehmung über die fünf Sinne heraus handelt, zum Beispiel: Hellsehen, Hellhören, Hellfühlen. Viele Menschen denken, dass es sich bei Medialität lediglich um Jenseitskontakte handelt oder nur wenige Menschen mediale Fähigkeiten besitzen, aber Natalie klärt uns darüber auf, dass Medialität wirklich jedem von uns gegeben ist. Es ist die Sprache unserer Seele. Lass dich berühren und inspirieren von diesem intensiven Gespräch, um leichter Zugang zu deiner eigenen Medialität zu bekommen.

Das sagt sie selbst: “Mein Weg führte mich erst mal als Krankenschwester in den Nahen Kontakt zu den Menschen. Nach einigen Bereichen wechselte ich in die Kinder- u. Jugendpsychiatrie. Während meiner 16-jährigen Tätigkeit in diesem Bereich machte ich viele Weiterbildungen (Mentorin für Azubi’s, Fachkraft für Kinde-u. Jugendpsychiatrie, Trauerbegleiterin für Kinder, Entspannungspädagogin, Gewaltfreie Kommunikation….) Von klein auf wollte ich die Welt verändern, weil ich nicht Verstand, warum ab bestimmten Alter, soviele von uns aus der Herzverbindung raus gehen. Im Bereich der Psychiatrie merkte Ich, dass nur im Außen gesucht und gearbeitet wird. Die Menschen kommen nicht in ihre eigene Verbindung mit sich selbst, mit ihrem Herzen. Ich folgte meiner Intuition und meinem Seelenweg. Innerhalb kürzester Zeit ließ ich mich in Energetischer Behandlungsweisen und Coach weiterbilden. Ich unterstütze Menschen darin, den Zugang zu ihrem Herzen wieder zu finden. Ich arbeite dabei sehr intuitiv und unter Einbindung meiner eigenen Medialität.”

Du findest Natalie im Internet unter : https://medialitaetskongress.com/       Kontakt:  info@natalieflach.com

Das ist ihr neues Buch: Die kleine Seele RaUak

Kurzinfo zum Buch: Kinderbuch, ab 4 J. zum Thema Inkarnation.

Oft fragen uns die Kinder: “Wer ist Gott und was ist seine Sprache?”
Dabei sind sie die Jenigen, die sich noch am ehesten daran erinnern. Wir sollten den Kindern in die Augen schauen, sie fragen und ihnen zuhören.
Lass dich auf solch eine Erzählung mitnehmen.

Zu bestellen über BoD Onlineverlag ISBN: 9783748102823

 

Wir freuen uns riesig über deine Kommentare und Bewertungen auf Itunes. Deine Bewertung auf Itunes für den Podcast hilft uns allen – das Wissen und das Verständnis für Hochsensibilität zu verbreiten und den Fokus auf die bereichernden Aspekte zu legen!
Die Anleitung dazu findest du hier.

 

Aufrufe: 34

No Comments Uncategorized