Schlagwort: Liebe

#59 Hochsensibilität und Selbstliebe

Die 3 wichtigsten Schritte auf deinem Weg zur Selbstliebe

Das wichtigste Gebot der Selbstliebe: Behandele dich selbst so, wie du von anderen behandelt werden möchtest!“ (Rolf Merkle)

Selbstliebe bedeutet, du bist dir selbst dein bester Freund. Wenn du mit dir selbst umgehst, als wärst du dein bester Freund, dann liebst du dich selbst.

Was erwartest du von einem echten Freund oder der besten Freundin? Sie sollen immer für dich da sein, dich unterstützen, dich und deine Probleme ernst nehmen und an deinem Wohlbefinden interessiert sein? Kurz: Sie sollen zeigen, dass du ihnen am Herzen liegst!

Gehst du selbst auch so mit dir um und lebst nach deinen Bedürfnissen?

Beginne dein bester Freund zu sein und mit Achtsamkeit in dich hineinzuhören, was du jetzt in diesem Moment brauchst. Selbstwertgefühl fängt in dem Moment an, in dem du dir diesen Wert gibst.

Besonders als unverstandene hochsensible Menschen haben wir uns auf der Suche nach Verständnis und Liebe viel zu oft im Leben angepasst und uns selbst nicht geliebt. Wann immer wir funktionieren, funktioneren wir aufgrund der Sehnsucht nach Liebe. Sätze wie: „Ich möchte niemandem weh tun. Ich möchte dabei sein. Ich möchte dazu gehören.“, sind Ausdruck von Anpassung auf der Sehnsucht nach Liebe.

Niemand im Außen wird uns langfristig mit der Liebe versorgen, die wir für uns benötigen. Selbstliebe ist der Weg, der hilft, Probleme zu lösen. Selbstliebe lernen ist ein wertvoller Prozess, der uns einem glücklichen und freien Leben immer näher bringt. Selbstliebe ist wichtig für unser Wohlbefinden. Du kannst kaum beeinflussen, ob andere Menschen dich mögen. Aber du kannst dir selbst die Selbstachtung geben, die du verdienst. Und wenn du mal wieder auf dich selbst schimpfst:, frage dich: „Ist das wirklich wahr? Liebst du deine Freunde oder Kinder weniger, weil sie kleine Fehler und Eigenarten haben?

Selbstliebe und Selbstrespekt zu lernen, ist eine lebenslange Aufgabe und es ist eine der wichtigsten in unserem Leben. In dieser Podcastfolge erfährst du, wie du diesen Weg beschreiten kannst.

 

 

 

No Comments Uncategorized

#57 Hochsensibilität und Partnerschaft

Wie wir Partnerschaften mit unserer Sensibilität bereichern

Wir wollen keine Partnerschaft, die auf Sicherheit ausgelegt ist. Wir wünschen uns ein Berührtsein von Körper, Seele und Geist – gerade weil wir so viel und intensiv empfinden können und wissen, wie schön das ist!

Aufgrund eines starken Einfühlungsvermögens und Empathie, der umfassenden Wahrnehmung und unserem besonders intensiven Weitblicks sind wir einerseits wertvolle und bereichernde Lebenspartner; andererseits stöhnen manche Menschen darüber, wie anstrengend wir sein können.

Die Kunst besteht darin, sowohl uns selbst, als auch unseren Partner mit all den Besonderheiten, die jeder mit in die Beziehungen bringt, wertzuschätzen.

Es gibt einige Vorteile, die eine hohe Sensibilität für Partnerschaften mit sich bringt. Hochsensible Menschen bringen eine hohe Empfindsamkeit in partnerschaftliche Beziehungen ein. Wir haben eine hohe Fähigkeit zur Begeisterung und zur tiefgründigen und facettenreichen Wahrnehmung. Zudem können wir auch die Sexualität intensiv genießen, wenn wir eine gute Beziehung zu unserem Körper besitzen. Dies alles kann eine Partnerschaft bereichern.

Da wir uns wenig auf Trubel und Oberflächlichkeiten ausrichten, gibt es mehr Raum, um sich mit der Beziehungs zu beschäftigen. Zudem reflektieren wir gerne sowohl uns selbst, als auch das Verhalten unseres Gegenübers. Dies kann hilfreich sein, sich einander wirklich kennen zu lernen, sich auch aufeinander zuzubewegen und einzustellen, und wir in der Wertschätzung füreinander bleiben.

Partnerschaft ist eine Königsdisziplin im Leben – die Bezugnahme auf einen anderen Menschen. Es ist mit die größte Herausforderung im Leben, weil die andere Person uns so viel von uns selbst aufzeigt und wir dadurch zu besonders intensiven Gefühlen fähig sind.

Durch unsere Sensibilität erleben wir Beziehungen besonders intensiv. Wir sind zu tiefen Gefühlen fähig, die für andere Menschen sehr reizvoll und anziehend sind – besonders, wenn wir im Einklang mit uns selbst sind – JA zu uns sagen.

Buchtipp : Marianne Skarics Sensibilität und Partnerschaft*   

 

 

No Comments Uncategorized

#50 Wie du deine Herzenswahrheit finden kannst

Interview mit Sabine Jakob: „The work“ von Byron Katie

Viele unserer Probleme entstehen durch unsere Sicht auf die Sache –  durch unsere Gedanken. Wir alle haben in jeder Minute die Möglichkeit uns zu entscheiden, ob wir mit Angst oder mit Liebe und Vertrauen leben möchten. Keiner außer uns selbst trifft dazu die Entscheidung. Wenn wir feststecken und unser Drama immer und immer wieder uns selbst und unseren Mitmenschen erzählen, dann wird sich rein gar nichts in unserem Leben ändern.

Das einzige, was wir verändern können, ist unsere Sicht auf die Dinge, unser Denken über die Ereignisse in unserem Leben. Egal, wie sehr wir es uns auch wünschen, wir ändern weder die Umstände noch einen anderen Menschen.
Die gute Nachricht ist jedoch:

Wir können etwas verändern, nämlich unsere Gedanken, indem wir sie systematisch überprüfen – mit Geduld und Vertrauen in unsere innere Weisheit. Wir haben also die Möglichkeit, das Ruder herumzureißen. Mit „The work“, die wie eine Meditation wirkt.

Buchtipp: Byron Katie: Lieben was ist*

Kurzbiographie Sabine Jakob

Vor über sechszehn Jahren begann „The Work of Byron Katie“ sich Schritt für Schritt in Sabines Leben zu schleichen. Einmal fasziniert von dem Titel des Buches „Lieben was ist – Wie vier Fragen Ihr Leben verändern können“, probierte sie die Methode aus reiner Neugier an sich aus. Sabine entdeckte, wie „The Work of Byron Katie“ ihr auf äußerst wirksame und verblüffend einfache Art half, stressige Gedanken zu hinterfragen und ihr Herz wieder zu öffnen für neue Lebensperspektiven. Durch das Eintauchen in die vier Fragen und stilles Lauschen auf die Antworten, die aus dem Herzen aufsteigen, zeigen sich Lösungen und neue Sichtweisen auf Situationen, Menschen und Ereignisse. Stress und das Gefühl ein Opfer der Umstände zu sein, weicht Gelassenheit und Freude.

Stress ist ein Wecker, der Dich wissen lässt, daß du etwas glaubst, das für dich nicht wahr ist.” (Byron Katie)

Nach über 25jähriger Tätigkeit im In- und Ausland für ein internationales Gesundheitsunternehmen in verschiedenen Managementfunktionen arbeitet Sabine Heute als Coach für „The Work of Byron Katie“ (vtw) und begleitet Menschen durch Zeiten von Veränderung, Trauer und Verlust zurück in ein selbstbestimmtes, vertrauensvolles Leben.

Falls du tiefer mit Sabine und den vier Fragen der „Work“ arbeiten möchtest, dann kontaktiere sie gerne über ihre Webseite: https://verlustvertrauen.de.

Sabine findest du auch auf Instagram @verlustvertrauen oder auf

Facebook https://www.facebook.com/verlustvertrauen/

 

Zum Buch Abgrenzung empathisch* gelangst du hier.

No Comments Uncategorized

#44 Das Ende des Leidens – Interview mit Guillaume de Meuter Teil 2

Frieden mit sich selbst schließen

Im 2.Teil des Interviews nimmt Guillaume uns mit in die Möglichkeiten der Manifestation für unser Leben. Wenn wir nicht mehr im Widerstand sind, unsere Gefühle fühlen und uns selbst akzeptieren können, bereiten wir den Boden für ein wundervolles. erfülendes Leben ohne Leid.

Was uns daran hindert ist unsere Identifikation mit unserer Persönlichkeit. Sie ist eine künstliche Konstruktion, ein Konzept – Du bist nicht deine Gedanken, nicht deine Gefühle. Wenn du aufhörst dich mit deiner Persönlichkeit zu identifizieren. Wenn du dich akzeptierst so wie du bist. Wenn wir die Stille im Hintergrund und die Intelligenz wahrnehmen , haben wir die Chance ohne Drama zu leben.

Der gegenwartigen Bewusstseinszustandes der Menschheit zeigt sowohl noch die Konzentration auf die Persönlichkeit – aber auch schon die Entwicklung zu den WEsen, die ihre Herzensenergie im Leben zum Wohle aller nach außen tragen.

Wenn wir aber anfangen unsere göttliche Natur zu erkennen und zu manifestieren, wird der Kosmos und die gesamte Schopfung, die exquisite Schonheit, vollkommene Harmonie und andere gottliche Eigenschaften widerspiegeln, die wir selber als erleuchtete, gottverwirklichte Wesen ausstrahlen werden.

Buchtipp

Cindy Dale – Energetic Boundaries: How to Stay Protected and Connected in Work, Love, and Life

Energetic-Boundaries-Protected

Du findest Guillaume bei Facebook: Guillaume de Meuter, und seine Vortrags- und Workshop-Angebote bei Google – bis die neue Webseite fertiggestellt ist.

Seit vielen Jahren hält er Workshops und Vorträge über Spiritualität in Asien und verschiedenen europäischen Ländern. Er ist Autor von mehreren Artikeln über spirituelle Themen und sein ebook über sein Erwachen – Convivio – ist in Englisch, Deutsch, Portugiesisch und Niederländisch erschienen.

No Comments Uncategorized

#35 Vorteile der Feinsinnigkeit – Sensible Sexualität

…. inclusive Interviewspecial mit Jenny Kobi

In dieser Folge über die Vorteile der Feinsinnigkeit ist noch einmal Jenny Kobi im Interviewspecial zu hören. Sie berichtet von ihren Erfahrungen als hochsensibler Mensch in der Sexualität und die Vorteile, die dieses Wahrnehmungstalent in diesem Bereich mit sich bringt.

Liebe kann durch Sensibilität besonders tief und intensiv empfunden werden. Die große Verbundenheit mit dem Partner über den Körper bis in die mentalen und seelischen Bereiche zu spüren, bildet eine wundervolle Grundlage, Sexualität erfüllend und intensiv zu erleben. Voraussetzung dafür sind Offenheit, die Bereitschaft sich diesen besonderen Wahrnehmungen hinzugeben und sich ganz in das Körpergefühl hineinfallen zu lassen. Zärtlichkeit ist ein weiterer wichtiger Faktor bei der körperlichen Vereinigung. Durch sie entwickelt sich Verlangen und Offenheit. Sie ist eine bedeutende Voraussetzung für Hingabe und Intimität. Aufgrund der stärkeren Sinneswahrnehmung des eigenen Körpers und dem des Partners wird Sexualität besonders intensiv und befriedigend erlebt, so dass hochsensible Menschen häufig zu hochgradig sinnlichen Erlebnissen und intensiven Orgasmen fähig sind.  Zudem besitzen sie oft auch viel Phantasie und Erlebnisvielfalt – eine große Bereicherung in der Körperkommunikation.

In dieser Folge erhälst du viele Inspirationen zu diesem spannenden Thema.

Den Link zur Hochsensibel-Lounge findest du auf dieser Webseite unter dem Reiter: Inspirationen

Jennys Kontakten

Website: www.jennykobi.de

Coaching- und Workshopanfragen: info@soulwind.org

 

Diese Folgen könnten dich auch interessieren:

# 6 Vorteil Tiefe Berührung  – Tiefe Berührung erfahren und Erfüllung erfahren 

# 9 Vorteil Körperwahrnehmungen – Gute Wahrnehmungsfähigkeit auch für den eigenen Körper – und wie dich das auch vor Krankheiten schützen kann 

 

 

 

No Comments Uncategorized

#11 Geh-Fühle – wie du lebendiger und authentischer wirst

„Ja“ zu allen Gefühlen zu sagen, macht uns nicht nur kraftvoller sondern auch erfüllter

Gesellschaftlich ist es immer noch weit verbreitet, dass wir unsere Gefühle selten zeigen. Gefühle waren gesellschaftlich lange Zeit eher verpönt und wurden als unseriös, kindisch oder sogar weibisch abgetan. Oder hat je ein Manager von seiner Angst gesprochen, die Gewinnerwartungen des Unternehmens nicht zu erfüllen? Es galt als chic und cool, möglichst emotionslos zu sein. Oder anders ausgedrückt: Allzeit Stärke und Gelassenheit auszustrahlen. Wer etwas auf sich hielt, der sollte sich jederzeit im Griff, und seine Gefühle unter Kontrolle haben. 

Die gesellschaftliche Gesellschaft hieß: Reiß dich zusammen! Gib deinen Emotionen nicht nach! Wenn du Kummer hast, komm darüber hinweg; wenn du Ärger empfindest, schlucke ihn hinunter; wenn du Neid empfindest, schäm dich dafür; wenn du Angst hast, erhebe dich darüber; wenn du Liebe empfindest, halte sie unter Kontrolle, beschränke sie, warte ab…

Wir leben in einer Gefühlsvermeidungsgesellschaft. Lieber cool sein und gut drauf, als authentisch mit

allen Gefühlen nach außen zu gehen. In dieser Folge erfährst du die Bedeutung der Gefühle für unser Leben und warum es so wichtig ist sie nicht zu unterdrücken sondern sie wahrzunehmen und anzuerkennen. Erst wenn wir nicht mehr nur über die Gefühle und ihre Auslöser reden, sondern sie auch fühlen, liefert uns das den wertvollen, zusätzlichen Erfahrungsschatz für unsere Weiterentwicklung. Wenn wir alle Aspekte des Fühlens kennen und erprobt haben, besitzen wir das Repertoire, selbständig unser Wohlgefühl, unsere Entwicklung voran zu treiben und können unsere Gefühle managen. Denn dann sind wir mit unserer eigenen Kraftquelle verbunden, die alle Antworten und den Weg zur Erfüllung unserer Wünsche, Frieden und Freude kennt.  

 

2 Comments Uncategorized