Schlagwort: außersinnlich

#51 Innere Sinne

Wie du Zugang zu deinen inneren Sinnen bekommen kannst

Unsere fünf Sinne, die äußeren, physischen Sinne, bieten uns das Vergnügen, die materielle Welt zu erleben und zu genießen. Zum Beispiel  beim Anblick eines fantastischen Sonnenuntergangs, schöne Melodien,   wir spüren das Vibrieren unserer Zellen in intensiven Momenten von Schmerz oder Freude, wir schmecken den einzigartigen Geschmack einer Frucht, wir sind verzaubert von den vielfältigen Gerüchen der Natur. 

Über die klassischen Sinne Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Tasten und die weiteren Sinne Haut, Verstand und Herz hinaus gibt es noch die sogenannten „Inneren Sinne“. Dies sind Fähigkeiten, mittels derer wir unsere Beziehung zu uns selbst, unserer Umgebung und unserem Leben vertieft erfahren können. 

Sie ermöglichen uns Wahrnehmung für Raum-Atmosphäre, zwischenmenschliche Spannungen, mit dem Gespür für drohende Gefahren, dem Fühlen von Elektrosmog, unserer Intuition bei Entscheidungen, verschiedenen (Vor)Ahnungen in speziellen Situationen, dem Bauchgefühl und dem sechsten Sinn. Alle Menschen besitzen diese Anlagen, die mehr oder weniger ausgeprägt sind. In dieser Podcastfolge erfährst du, wie du Zugang dazu bekommen kannst.

Es ist möglich Dinge, Energien ect. wahrzunehmen, die außerhalb der körperlichen Sinne liegen. Und unser Gehirn ist in der Lage diese Phänomene in die gelernte Sprache der körperlichen Sinne zu übertragen, so dass wir sie verstehen können. Dafür benötigen wir etwas Übung und die Bereitschaft, diesen „neuen“ Erfahrungen zuzustimmen.

Wir alle können lernen, unsere körperlichen – und alle darüber hinausgehenden – Sinneseindrücke besser zu erkennen und zu nutzen. Egal ob im alltäglichen, zwischenmenschlichen, therapeutischen oder persönlichen Bereich. Alle Sinne zu nutzen ist eine Bereicherung und eine große Hilfe.

Marion Zimmer Bradley Die Nebel von Avalon*

 

No Comments Uncategorized

#29 Keine Angst vor medialen Erfahrungen

Wie du deine besonderen Wahrnehmungen genießen kannst

Für viele Menschen ist es sehr ungewöhnlich an eigene mediale Erfahrungen zu denken – vielleicht auch beängstigend. Dabei ist es ein natürlicher Zustand, den wir alle kennen und auch alle schon erlebt haben. Medialität, viele Menschen sprechen auch von übersinnlichen oder außersinnlichen Wahrnehmungen, ist eine Fähigkeit, die zwar allen Menschen angeboren ist, zum Beispiel in Form der Intuition, im Laufe der Zeit jedoch zumeist wenig bis gar nicht beachtet wird, so dass diese Wahrnehmungen verkümmern. Aus diesem und verschiedenen anderen Gründen, die du in dieser Podcastfolge erfahren kannst, sind diese Erfahrungen deshalb für viele Menschen beängstigend. Zum Beispiel weil es bedeuten könnte, das Gefühl der Kontrolle zu verlieren … etwas, dass uns oft schwer fällt. Aber das Leben lässt sich nicht kontrollieren und je weiter geöffnet unsere Wahrnehmungskanäle sind, desto mehr nehmen wir wahr – auch Erfahrungen über unsere fünf Sinne hinaus. Vertrauen in das Leben zu lernen ist ein sehr wichtiger Prozess in der Entwicklung unserer Medialität.

In dieser Folge erfährst du hilfreiche Tipps und Gedanken für den Umgang mit deiner Medialität um sie genussvoll und bereichernd zu erleben.

Einerseits sind viele Menschen von diesen Wahrnehmungen fasziniert, andererseits wollen sie sich vor ihnen schützen – besonders vor dunklen, bösen Energien. Da in den Medien auch von schwarzer Magie oder Manipukation gesprochen wird, entsteht auch dadurch eine Abwehr. Keiner will mit bösen Energien zu tun haben, und wie du durch die Wahrnehmung deiner eigenen Macht automatisch schon davor geschützt bist, erfährst du in diesem Beitrag.

„Die wichtigste Medialität die du haben kannst, ist die Wahrnehmung der Verbindung zu dir selbst!“  Stefan Hiene

 

 

No Comments Uncategorized

#16 Eugen Bakumovski – Das dritte Auge

Interview über die Funktion und Bedeutung des 3.Auges

Eugen beschreibt in diesem 1.Teil des Interviews den Zusammenhang von Zirbeldrüse und drittem Auge. Als Kinder kommen wir alle mit diesem geöffneten Wahrnehmungskanal auf die Welt. Eugen erzählt wie es sich nach unserer Geburt weiter entwickelt und gibt uns einen besonderen hilfreichen Tipp gegen unangenehme Wahrnehmungen. Das Dritte Auge ist aus physiologischer und medizinischer Sicht erklärbar. Als Energiezentrum tief im Gehirn stärkt es die Fähigkeit zu Erkenntnis und Intuition. Das Dritte Auge ist die energetische Verbindung zu Seele und Geist. In jedem Menschen ist die Veranlagung zum sensitiven Wahrnehmen bereits vorhanden, wir müssen sie nur wieder wachrufen.

Das sagt er selbst:

Meine Vision als Experte für ganzheitliche Gesundheit ist, Dich bei Deiner Heilung und Transformation auf allen Ebenen zu unterstützen. Wir alle brauchen in bestimmten Abschnitten des Lebens Menschen, die uns helfen, unsere eigene Heilkraft voll zu entfalten. Genau dafür bin ich da. ​​​​​​​ Nach 2 Jahrzehnten Profisport habe ich mich in einem Thema wiedergefunden, welches mich schon als Kind begleitet hat, aber was durch den Leistungssport immer mehr in den Hintergrund getreten ist. Energien zu spüren und zu erzeugen war für mich als kleiner Junge ganz normal. Als ausgebildeter SHT Master Coach kann ich mein Wissen und meine Erfahrungen mit sehr effektiven Techniken komplettieren und an Dich weitergeben, um Dir bei Deiner Heilung und Gesund-Werdung mit dem Ziel der vollen Entfaltung zur Seite zu stehen. Mit Hilfe der SHT Sitzungen live oder fern entzünde ich Deine Selbstheilungskräfte in Dir. ​​​​​​​Energieheilung, Gesundheitsberatung und Coaching werden zu einer Einheit, denn unser sehr komplexes System verlangt nach einer ganzheitlichen Sicht und Heilung auf allen Ebenen, damit Du langfristig Gesundheit und Glück erlangst. que la luz esté siempre contigo

 

Kontakt: info@selbstsein.jetzt

www.selbstsein.jetzt

No Comments Uncategorized

# 3 Hochsensitiv- was ist das überhaupt?

Hast du dich auch schon mal gefragt was mit dem Begriff Hochsensitivität gemeint ist? Ist es das gleiche wie die Hochsensibilität? Hast du gewusst, dass jeder Mensch diese Anlagen besitzt? In dieser Folge erfährst du Details und Merkmale dieser Wahrnehmungsfähigkeit, die über die Wahrnehmung der fünf Sinne hinausgeht und in jedem Menschen angelegt sind.

Hochsensitive Menschen tragen keine Markierungen im Gesicht und doch ist deren Feinsinnigkeit und Empfindsamkeit oft schon auf den ersten Blick erkennbar, wenn man geübt ist, die Tiefe in den Augen eines Menschen zu sehen. Hochsensitive sind das, was man „hellsichtig“ oder „hellfühlig“ nennt. Sie sind extrem empathisch, besitzen häufig Zugang zu ihren medialen Fähigkeiten und erleben das Leben inteniv, bunt, hell und spannend durch eine hohe Wahrnehmungsfähigkeit.

Das ist vergleichbar mit einer Urlaubsreise zu einem neuen Zielort: Alles wird ganz genau betrachtet, die neuen Speisen intensiv und mit Genuss gekostet, neue Eindrücke gesammelt. Hochsensitive können das jeden Tag erleben. Schon das Alltagsleben ist intensiv. Hochsensitivität bedeutet, mit Intensität und im besten Falle, mit ganzem Herzen zu leben. Keiner lebt die Liebe intensiver, keiner vergnügt sich mehr mit den kleinen Gesten des Alltags, mit der Freundschaft, mit der Schönheit eines Gemäldes, einer Landschaft oder die Stimmung einer Melodie zu fühlen. Menschen mit diesen offenen Wahrnehmungskanälen können mehr wahrnehmen als im Alltagsbewusstsein vorhanden ist. Sie haben Ahnungen, Visionen oder andere Empfindungen aus der unsichtbaren Wirklichkeit. Für Hochsensitive ist es selbstverständlich, dass es Energien außerhalb unserer alltäglichen Wahrnehmung gibt, denn sie nehmen sie direkt wahr. Und die Anlagen dafür sind in jedem Menschen vorhanden – die Frage ist, wer sich ihnen öffnet und sie lebt.

 

No Comments Podcast