Schlagwort: Hochsensibilität

#104 Durch Sensibilität in die eigene Leuchtkraft

Interview mit Nina Muigg über das natürliche Mensch-Sein und Manifestation

Kann Hochsensibilität genau der Schlüssel sein, der uns aus tiefem Schmerz und Krisen heraushilft?

Nina Muigg war früher ein sehr schüchternes, sensibles Kind, dass sich oft völlig fehl auf der Welt gefühlt hat, bis sie durch eine Krise begann, sich selbst in ihrem Innern wieder wahrzunehmen – mit Hilfe ihrer Sensibilität. Diese Krise, die sie bewusst annahm und bejahte, half ihr, ihre eigene, natürliche und sensitive Leuchtkraft wieder zu entdecken. Seither inspiriert sie andere Menschen durch Online-Kongresse, Videos und Texte, sich wieder an das natürliche Mensch-Sein zu erinnern und sich der eigenen Leuchtkraft im Innern bewusst zu werden.

Nina´s Vision:

“Jetzt ist die Zeit, um Deine Vision zu manifestieren. Wir sind dafür verantwortlich, wie sich diese Welt verändert. In welche Richtung es geht. Sei Dir Deiner Selbst wieder bewusst. Habe den Mut Dich zu zeigen. Stehe für Deine Werte ein. Kommuniziere klar und direkt. Setze Grenzen, wo Grenzen erforderlich sind. Sage klar, womit Du NICHT einverstanden bist und was Du willst.”

Das sagt sie selbst:

Mein Name ist Nina Muigg.

Das Leben ist für mich eine vielseitige Reise, auf der mir Herausforderungen begegnen, die ich zum Wachsen nutze. Hierfür bin ich bereit alles zu sehen, nicht nur das „Feine“. Zu meinen höchsten Zielen gehören der bewusste Aufbau, das Lenken und Nutzen meiner Lebenskraft, das Erforschen unterschiedlicher Bewusstseinszustände sowie ein besserer Umgang mit dem männlichen & weiblichen Prinzip. Ich will meine Manifestationskraft für eine bewusste Menschheit einsetzen, die ihren Ursprung erkannt und den Zugang zum Wesenskern mit allen Fähigkeiten wieder freigelegt hat.

Kontakt:

 

Das Video zum Thema Abgrenzung findest du auch hier:

Hochsensibel-Lounge – Wie du dich empathisch abgrenzen und Stopp sagen kannst

Empathisch abgrenzen

Aufrufe: 10

No Comments Uncategorized

#101 Hochsensibilität ist NICHT das Problem – Teil 3

Überfordernde, intensive Gefühlswelt und wie du damit umgehen kannst

Als feinsinnige Menschen erleben wir die Welt mit einer intensiven emotionalen Komponente. Unsere Fähigkeit, viel wahrzunehmen und komplexe Zusammenhänge zu erfassen, geht mit der Fähigkeit einher, emotionale Tiefe zu erleben. Wir empfinden Gefühle oft sehr vielschichtig, extrem und tief.

Diese emotionale Seite der Hochsensibilität wird häufig als Problem dargestellt. Dabei liegt die Ursache für die Schwierigkeit im Umgang mit emotionaler Intensität nicht an unserem Wahrnehmungstalent, sondern in unserem Umgang damit oder auch in traumatischen Erlebnissen. Unsere Bewertung der Gefühle kann dabie das größte Problem sein.

Die Art, wie wir die Welt wahrnehmen, kann auch besonders positiv betrachtet werden, wenn wir die Wirklichkeit durchdringend, lebendig, ganzheitlich, komplex und äußerst eindruckvoll erleben. Und genau so können wir den gleichen Zustand beklagen.

Diese emotionale Intensität zeigt sich zum Beispiel in starken Gefühlsschwankungen, so dass positive und negative Gefühle zusammen überwältigend erlebt werden. Schwankungen wie himmelhoch jauchzend oder zu Tode betrübt können rasch aufeinander folgen. Vielschichtige Emotionen, die mit Leichtigkeit von einem Gefühl zum nächsten springen und eine ausgeprägte Empathie, machen es uns mitunter schwer, eine stabile positive Grundstimmung zu halten. Zudem birgt die Empathie die Gefahr, sich mit den Gefühlen anderer Menschen zu identifizieren und nicht mehr zu wissen, welche Gefühle nun die eigenen sind und welche zu anderen Menschen gehören.

Alles tiefer und intensiver als andere zu fühlen bedeutet für viele Menschen ein Fluch. Das muss nicht sein, wenn wir unsere Glaubensmuster und Ursachen dafür überprüfen.

In dieser Podcastfolge erhälst du dazu Inspirationen, Informationen und Tipps:

      Für mehr Verständnis zum Thema Trauma, kannst du diese Seite besuchen:

       Was ist Trauma? Was ist ein Trauma überhaupt und bist du vielleicht selbst tief innen traumatisiert?

       

      Das Buch zum Thema Medialität gibt es jetzt auch als Taschenbuch:

      Medialität – Deine natürlichen Superkräfte: Drittes Auge, Aura lesen, Intuition und mehr für die tägliche Praxis

      Aufrufe: 43

      No Comments Uncategorized

      #100 Das JA für deine Sensibilität

      Wie du deine Feinsinnigkeit lieben lernen kannst

      Seit einhundert Podcastfolgen gibt es nun schon viele Themen rund um die bereichernden Seiten der Hochsensibilität mit Inspirationen, Lösungen, wunderbaren Menschen und wie du damit das JA für dich und das Leben wahrnehmen kannst.

      Vielen Dank, dass wir gemeinsam diese Reise machen und uns gegenseitig inspirieren!

      In dieser besonderen Podcastfolge erzählen Stefanie und Christiane von den geliebten Aspekten ihrer Feinsinnigkeit und laden dich ein, auch von deinen prersönlichen Highlights der Hochsensibilität zu berichten.

      Wenn du dein Wahrnehmungstalent wertschätzst, fällt dir das JA für dich leichter!

      Was für Vorteile gibt es für dich?

      Zu unseren Schätzen zählen für uns die große Wahrnehmungs- und Empfindsamkeit. Manche verfügen über ein absolutes Gehör. Andere können auf Anhieb eine weit entfernte Geruchsquelle identifizieren.Unser feines Gespür für Lebewesen, Beziehungen und Verbindungen, für Dinge, Situationen und Entwicklungen. Daraus ergibt sich unser Sinn für Schönheit, Ganzheitlichkeit und einem harmonischen Miteinander, mit dem wir unser Umfeld inspirieren und bereichern können.

      Unsere besonderen Sinneswahrnehmungen im zwischenmenschlichen Bereich sind ein besonderer Goldschatz. Wir brauchen Menschen mit Mitgefühl, denn Einfühlungsvermögen ist eine wichtige Gabe u. a. in zwischenmenschlichen Beziehungen, in sozialen, medizinischen und gesellschaftlichen Zusammenhängen für eine menschlichere Welt. Wir gelten als Seismographen der Gesellschaft, die frühzeitig auf Missstände aufmerksam werden und neue, bessere Lösungen anbieten möchten.

      Kreative und Künstler sind meist hochsensibel. Sie können sich in Sphären versetzen, die manch Anderem verschlossen bleiben. Aber nicht nur sie profitieren von der besonderen Wahrnehmung und Vorstellungskraft. Auch Wissenschaftler, Entdecker und Erfinder brauchen sie.

      In dieser Folge feiern wir das Thema mit all dem, was es Schönes für uns bereithält:

      sinnlich sein

      intensiv fühlen

      Berührt sein

      Sexualität

      intensiv genießen können

      Medialität

      Kreativität

      Nähe herstellen durch Empathie und Verbundenheit

      Und was liebst du an deiner großen Feinsinnigkeit?

      Ebooktipp: Medialität – Deine natürlichen Superkräfte: Drittes Auge, Aura lesen, Intuition und mehr für die tägliche Praxis Kindle Ausgabe

      Aufrufe: 35

      No Comments Uncategorized

      #99 Hochsensibilität – Dein Talent, um innere Führung wahrzunehmen

      Interview mit Vivian Dittmar über das innere Navi

      Unter den vielen Gedanken, die dir täglich im Kopf herumgehen, verbergen sich Informationen, die eine andere Qualität haben. Ich nenne sie transrationale Gedanken. Durch sie offenbart sich unser inneres Navi. Leider haben die meisten Menschen nie gelernt, diese zu erkennen und gut mit dem rationalen Verstand zu verknüpfen. Das führt zu Orientierungslosigkeit, Schwierigkeiten bei der Entscheidungsfindung oder einem diffusen Gefühl, nicht auf Kurs zu sein.”  Vivian Dittmar

      In diesem wunderbaren Interview mit der hochsensiblen Vivian Dittmar lernst du die verschiedenen Aspekte unseres inneren Navis kennen. Sie geht dabei auch auf unsere Besonderheiten als feinsinnige Menschen ein. Es ist Vivian ein Anliegen, Menschen mit sich selbst in Kontakt zu bringen, damit sie den Wandel, der gerade geschieht, positiv mitgestalten können.

      Die innere Führung setzt sich aus fünf verschiedenen Instanzen zusammen, wovon die Intuition eine ist. Eine ist auch unser rationaler Verstand. Kopf und Bauch haben beide ihre Berechtigung und wir können lernen, es zu verbinden.

      Unser Herz ist eine eigene Instanz und hütet das Wissen des Wahren, Gutem und Schönem in der Welt.

      Die Inspirationen liefert uns unsere Eingebungen und die Absicht hilft uns, uns im Leben auszurichten. Sie geht oft mit einer Entschlossenheit einher.

      Um all diese Instanzen erspüren und unterscheiden zu können, müssen wir emotional in uns aufräumen und uns selbst in unserem Körper fühlen – dann sind wir im “Ganzkörper-Denken” und erleichtern unser Leben damit enorm.

       

      Buchtipp: Das innere Navi – Wie du mit den fünf Disziplinen des Denkens Klarheit findest:

      Vivian Dittmar: Das innere Navi – Wie du mit den fünf Disziplinen des Denkens Klarheit findest: Wie Intuition, Inspiration, Herzintelligenz und Absicht mit der Ratio zusammenspielen

       

      Kontakt:

      Webseite: https://viviandittmar.net

       

       

       

      Aufrufe: 894

      No Comments Uncategorized

      #95 Anzeichen der Hochsensibilität – Sehnsucht nach Tiefe und Sinn

      … und wie du gut damit umgehen kannst

      Eine zentrale Rolle im Leben feinsinniger Menschen spielt Tiefgang und Sinnhaftigkeit. Der große Sinn behandelt die Fragen nach dem Sinn des Lebens, den zu erfüllenden Aufgaben auf dieser Welt, einer höheren Verantwortung. Viele von uns stellen sich solche Fragen schon sehr früh.

      Wir haben oft hohe moralische Ansprüche und das Bestreben, etwas Sinnvolles mit unserer Arbeit zu tun.

      Auch im Alltagsleben schwingt die Frage nach dem Sinn mit: „Warum soll ich das tun?“ oder „Was bringt mir das?“ fließen oft in Gespräche mit ein. Wir fragen uns auch noch lange nach der Pubertät nach der Sinnhaftigkeit von Tätigkeiten, Regeln und unserem Beruf. Wir möchten sinnerfüllt arbeiten – zum Wohle aller. Erst dann fühlen wir uns wohl und erfüllt.

      Gleichzeitig besitzen wir eine Sehnsucht nach Tiefgang, und lesen dafür zwischen den Zeilen, hören Zwischentöne und blicken hinter die Kulissen. Wir möchten das große Ganze erfassen und mit den Erkenntnissen sinnhaft handeln.

      Magst Du auch keinen Smalltalk, sondern bevorzugst intensive, tiefgehende Gespräche?

      Die vernetzte Wahrnehmungsfähigkeit und dabei insbesondere die tiefe innere Reizverarbeitung schenkt uns tiefe Erfahrungen, bei denen wir häufig zögern, sie mit unserem nächsten Umfeld zu teilen, weil wir oft auch hier befürchten, dafür Geringschätzigkeit, wenn nicht gar verständnisloses Kopfschütteln zu ernten. Gleichzeitig ist es wichtig für uns, Gleichgesinnte zu finden, um uns auszutauschen.

      Oft geht dabei auch ein Interesse an Spiritualität mit einher, das dem Thema der Hochsensibilität zum Teil einen zweifelhaften Ruf eingebracht hat. Aber es kennzeichnet uns nicht als abgedrehte Spinner, sondern als Sinn-Suchende, denn die Spiritualität gibt uns Antworten auf die großen Lebensfragen.

      Zunächst einmal heißt es deshalb für alle unter uns, die gerade an diesem Punkt der Sinnsuche angekommen sind, INNEzuHALTEN und uns Zeit zu nehmen, für uns selbst und die essentiellen Fragen des Seins. Und wie du sonst noch gut mit diesen Eigenschaften umgehen kannst, erfährst du in dieser Podcastfolge.

      Buchtipp: “Die vier Säulen eines erfüllten Lebens: Was wirklich zählt” von Emily Esfahani Smith

       

       

       

      Aufrufe: 76

      No Comments Uncategorized

      #93 Hochsensibilität und Selbstverantwortung

      Wie du dich stärker fühlen kannst

      Für viele Menschen ist Verantwortung ein Reizwort, weil sie es mit Schuld gleichsetzen. Aber es gibt große Unterschiede: Schuld schafft Schwere – Verantwortung verleiht Kraft!

      Auch für uns feinsinnige Menschen ist Selbstverantwortung ein wichtiges Thema, um die eigene Sensibilität erfüllend zu erleben.

      Selbstverantwortung gibt uns Stärke, Kraft, Macht – im Sinne von etwas machen können. Wenn wir die Verantwortung für uns übernehmen, dann haben wir die Macht etwas zu verändern in unserem Leben. Wir beginnen unser Leben wirklich zu leben – und sonst fühlt es sich an, als ob das Leben uns lebt.

      Verantwortung kann man übernehmen, denn sie verleiht uns die Möglichkeit, etwas zu verändern. Schuld hingegen, wollen wir nicht übernehmen, denn sie “erdrückt” uns. Wie soll man die auflösen?

      Aus der Verantwortung heraus können wir einen Erkenntnisprozess einleiten. Wir reflektieren nach einer Begebenheit, die uns belastet hat, was unser eigener Anteil daran war und wie wir es beim nächsten Mal besser machen können.

      Das gilt auch für uns, unsere Bedürfnisse und unsere Selbstwertschätzung als sehr sensible Menschen.

      Nach einer unangenehmen Begebenheit können wir beim nächsten Mal, weil wir  ja selbst verantwortlich sind, uns auch anders und angemessener für unsere eigene Wertschätzung verhalten. Wir beginnen unser ganz persönliches, passendes Leben zu leben – sonst lebt uns das Leben.

      In dieser Podcastfolge erfährst du, was es genau bedeutet, Verantwortung für die eigene Feinsinnigkeit zu übernehmen, und Inspirationen, wie du das tun kannst:

      – z.B. das Wort “Schuld” im eigenen Sprachgebrauch überprüfen

      Oder du kannst dich nach einer problematischen Situation fragen:

      Was ist mein Anteil?

      Und was kann ich beim nächsten Mal besser machen?

      Wie kann ich mich (und auch die anderen) wertschätzen?

      Buchtipp von M.Scott Peck: Der wunderbare Weg: Eine neue spirituelle Psychologie

       

       

      Aufrufe: 92

      No Comments Uncategorized

      #92 Hochsensibilität (psychologische Aspekte) und MET

      Interview mit Rainer Franke über die MET-Klopftherapie

      Von der klassischen Gestalttherapie zu MET (Meridian-Energie-Technik)

      Energetische Blockaden und belastende Gefühle lösen mit MET – eine wirksame Möglichkeit für hochsensible Menschen

      Viele sensitive Menschen leiden immer wieder unter belastenden, intensiven Gefühlen, von denen sie sich überwältigt fühlen. Aus diesem Grund versuchen viele, diese Gefühle wegzudrücken, was jedoch zu anderen belastenden Symptomen führt. Langfristig verieren wir dadurch auch den Kontakt mit uns selbst.

      Viele Menschen, die man fragt: Wie geht es dir?, antworten zum Beispiel nicht mit einem körperlichen Gefühl sondern mit einem körperlichen Symptom – z.B. Bauchschmerzen, weil sie verlernt haben, sich selbst zu fühlen. Aber nur im Kontakt mit dem eigenen Gefühl, können wir unseren Körper bewohnen, uns zu Hause fühlen und ein beglückendes Leben mit unserer Sensibilität führen.

      Rainer Franke bringt seine Klienten mit Hilfe der MET-Klopftherapie wieder in Kontakt mit ihren Gefühlen, die dann auf Akupunkturpunkten beklopft werden, bis die Klienten sich wieder gut fühlen.

      Die MET-KLopftherapie ist eine Möglichkeit, auf diese überfordernden Gefühle zu reagieren, um wieder friedlich und entspannt zu sein. Es handelt sich hierbei um eine praxistaugliche, effektive und leicht erlernbare Methode. Die energetische Medizin führt die meisten körperlichen und psychischen Störungen auf Energieblockaden zurück, die mit MET gelöst werden können. Auch belastenden Symptome, unter denen feinsinnige Menschen leiden.

      Rainer Franke beschreibt in dieser Podcastfolge die Zusammenhänge von belastenden Gefühlen und Krankheiten und die Möglichkeiten der Auflösung und gibt uns auch ein Praxisbeispiel zum Mitmachen

      Er ist Dipl.-Psychologe, Unternehmer, Bestsellerautor, und Experte für Energetische Psychologie. Er ist Begründer der „MET-Klopftherapie”, mit der man belastende Gefühle (z. B. Ängste, Trauer, Ärger, Schuldgefühle, Traumata usw.) dauerhaft auflösen kann. Die MET-Technik hat er bereits in zahlreichen Live Fernsehauftritten u.a. SternTV, Planetopia, J. Fliege, J. B. Kerner uvm. demonstriert & deren Wirkung eindrucksvoll bewiesen. Durch seine Seminare und acht MET-Bücher (über 400.000 verkaufte Bücher) hat er MET europaweit bekannt gemacht. Seine bisherige Bilanz: über 15.000 begeisterte Seminarteilnehmer in mehr als 700 Seminaren, über 3000 Einzeltherapien und Personal-Coachings.

      Buchtipps: 100 Situationen, in denen Sie klopfen sollten: Die Stürme des Alltags meistern mit MET-Klopftherapie

      Klopfen Sie sich reich!: Mit MET-Klopftherapie zu mehr Reichtum auf allen Ebenen

      Rainer Franke – Kontakt und Webseite

      Youtube – Rainer-Michael Franke

      Ausbildung zum MET – Coach / Therapeut Einjährige Online Ausbildung in Energetischer Psychologie zum zertifizierten MET-Therapeut/in®, MET-Coach®, MET-Berater/in®, MET-Praktitioner   

      Gratis E-Book https://franke-akademie.de/franke-ebook/

      Das Mitmachvideo findest du unter”Inspirationen” auf dieser Webseite.

      Aufrufe: 84

      No Comments Uncategorized

      #89 Wie du dich in deinem Körper zu Hause fühlen kannst

      Durch Körperbewusstsein selbstbewusster werden

      Unsere Gesellschaft war lange Zeit komplett ausgerichtet auf Verstandesleistungen. Unsere körperlichen und seelischen Bedürfnisse rückten in den Hintergrund. Diese Prägung tragen wir alle noch mehr oder weniger in uns. Dabei ist es unser  Körper, unser Wahrnehmungsinstrument in dieser Welt, der uns hilft zu uns selbst zu kommen und uns in vielerlei Bereichen unterstützt.

      Um uns in unserem Körper zu Hause zu fühlen, hilft uns unser Körperbewusstsein. Denn … wir lernen uns über unseren Körper besser kennen als über unseren Kopf.

      Körperbewusstsein meint, dass wir unseren eigenen Körper wie ein Wissenschaftler erforschen, und damit seine Möglichkeiten und Fähigkeiten kennen lernen und richtig einschätzen können. Es geht bei der Entdeckung unseres Körpers um die Bewegungsmöglichkeiten und seine Fähigkeiten der Wahrnehmungsleistungen (z.B. unserer Sinnesorgane, unserer Empfindungen und Gefühle).

      Das Wissen über die eigenen körperlichen Fähigkeiten und seine grob- wie feinmotorischen Möglichkeiten lassen uns unseren Handlungsspielraum erkennen und erleben:

      Das bin ich und das kann ich.

      Körperbewusstsein hilft uns, unsere physischen und psychischen Bedürfnisse zu erkennen und besser auf sie zu reagieren. Mit einem guten Körperbewusstsein werden alltägliche Tätigkeiten mit mehr Bewusstsein ausgeführt, so dass wir weniger Kraft/Energie benötigen und eine erhöhte Aufmerksamkeit für uns selbst und den Moment besitzen.

      Das Motto lautet:

      Raus aus dem Kopf – Rein in den Körper!

      Der Vorteil ist: Wenn du im Körper bist, ist im Kopf endlich mal Ruhe!

      Je besser du lernst, auf dein Körperbewusstsein und deine feine Sinneswahrnehmung zu hören, auf sie zu vertrauen und als weisen Ratgeber zu nutzen, desto besser gelingt es dir, in Harmonie mit dir zu leben. Du kannst bereits frühzeitig und intuitiv für dein seelisches und körperliches Wohlbefinden sorgen und in deiner Kraft bleiben.

      Ein gutes Körperbewusstsein ist von daher super hilfreich auch für unsere Sensibilität – die wir ja auch über den Körper erfahren.

      In dieser Podcastfolge erfährst du:

      – wie wir unser Selbstbewusstsein durch unseren Körper stärken

      – wir wir uns mehr geerdet fühlen

      – wie wir präsenter sind

      – warum Bewusstseinsforschung mit dem eigenen Körper so wertvoll ist

       

      Buchempfehlung: Abgrenzung empathisch: Grenzen setzen – Abgrenzung lernen

       

       

      Aufrufe: 86

      No Comments Uncategorized

      #87 Anzeichen der Hochsensibilität – Talent für Medialität

      Alltägliche, hellsinnliche Wahrnehmungen und wie du gut damit umgehen kannst

      Feinsinnige Menschen sind Wahrnehmungstalente, die oft auch die Energie von Orten oder Menschen spüren und in der Lage sind, zwischen den Zeilen zu lesen. Mit ihrem feinen Gespür nehmen sie diese feinstofflichen Energien wahr und besitzen meist auch ein Talent für Medialität, die Wahrnehmung über die fünf Sinne hinaus. 

      Medialität ist uns allen angeboren, wird aber bisher von nur wenigen bewusst genutzt. Manche Menschen bringen dafür ein besonderes Talent mit auf die Welt und werden auch sensitiv genannt.

      Sensitive Menschen besitzen ein intensives Wahrnehmungsvermögen und erhalten durch ihre Hellsinne zum Beispiel Informationen aus dem Energiefeld einer Person oder eines Ortes. Sie sind oftmals in der Lage, Gefühle und Gedanken von ihrem Gegenüber wahrzunehmen und können sich deshalb meist gut in die Lebenslage und Gefühlsebene von anderen hineinversetzen.

      Medialität ist ein Riesengeschenk, dass uns hilfreiche Informationen im Alltag liefert, Spaß macht und uns auf positive Weise im Umgang mit anderen Menschen unterstützen kann, oder auch beim Einkaufen, beim Gespräch mit Freunden, beim Autofahren oder beim Spaziergang im Wald im Genuss der beseelten Natur.

      Wenn Du viel wahrnimmst und Du Zugang zu mehr Information und Deinem Bewusstsein bekommst, kann es passieren, dass Du Dich mitunter selbst nicht verstehst. Es mag erst einmal sonderbar sein – unverständlich, weil Dir bisher nie jemand von derartigen Erlebnissen erzählt hat und Du sie nicht mit Deinem Verstand einordnen kannst. Aus diesem Grund widmet sich die aktuelle Podcastfolge einem Verständnis für dieses Anzeichen der Hochsensibilität,

      Du erfährst in dieser Podcastfolge, wie sich alltägliche, mediale Begebenheiten zeigen, wie du gut damit umgehen und wie du sie als Geschenk betrachten kannst,.

      Eine wahre Geschichte über die Elfen in Island aus unserer Zeit:

      Island – Insel der magischen Wesen

      Aufrufe: 90

      No Comments Uncategorized

      #85 Hochsensibilität und Trauma

      Interview mit Jörg Fuhrmann

      Viele Probleme, die das Nervensystem betreffen, unter denen sehr feinsinnige Menschen leiden, haben ihre Ursache nicht in der Sensibilität sondern eventuell auch aufgrund eines Traumas / einer überwältigenden Erfahrung.

      Nach Peter Levine Trauma entsteht im Nervensystem und nicht im Ereignis. Damit bezieht er sich auf die sehr unterschiedlichen Reaktionen von Menschen auf stressige Ereignisse. Man könnte also sagen: Ein Trauma entsteht dann, wenn ein Ereignis zu plötzlich, zu schnell und zu massiv für einen Menschen geschieht, so dass seine Bewältigungsmechanismen weit überfordert sind.

      Es gibt keine einheitlichen Maßstäbe, die darüber entscheiden, was für eine bestimmte Person traumatisch ist, weil Menschen sehr unterschiedliche Schwellen haben, ab denen Stress zum Trauma wird.

      Buchtipp: Sprache ohne Worte: Wie unser Körper Trauma verarbeitet und uns in die innere Balance zurückführt

      Jörg Fuhrmann ist Transpersonaler Therapeut/ Supervisor (EUROTAS), Körper-Gestalttherapeut (EAP), Hypnotherapeut/ Instructor (CI, NGH™) (Dr. Richard Harte), Holotropic-Breathwork-Facilitator® (Prof. Stanislav Grof), TRE®-Provider (Dr. David Berceli) & seit 20 Jahren vielseitig humanistisch-transpersonal international bei führenden Vertretern der jew. Therapieansätze geschult.

      freiraum-Institut für Humanistisch-Transpersonale Psychologie

      – Aussergewöhnliches Intensiv-Coaching-Konzept am Bodensee
      – Soma-Embodiment®, TRE®, Tuning-Board™ & Vagus-Aktivierung
      – Holotropic Breathwork® 1:1 o. 1:2 (auch für Paare) & Atem-Workshops
      – Integrativ Hypnose (NGH™) lernen & transpersonales Intensivtraining
      – Online-Coaching, Supervision & Inhouse-Trainings für Teams

       

      Webseite: Freiraum-Institut

      Übungstools: SELF–emPower-Broschüre

      Kontakt: Email

      2021 Start neue Ausbildung in “Transpersonaler Prozessarbeit

      Video Mystica-TV: “Interview mit Jörg Fuhrmann (Teil 1)

      Video Welt-Im-Wandel-TV: “Der Vagus-Nerv in der Psychologie

      Video Neue-Horizonte-TV: “Erweitertes Bewusstsein & Transpersonale Psychologie

      Infobroschüre-Coaching (38 S.): “Volles Potenzial entfalten – freiraum-Institut

      Infobroschüre-Ausbildung (46 S.): Transpersonale Prozessarbeit & Atem 

      Infobroschüre-Übungen (24 S.): “SELF-emPower 7 Kräfte & Übungen

       

       

      Aufrufe: 98

      1 Comment Uncategorized