Schlagwort: Hochsensibilität

#67 Bist du ein vielbegabter Scanner oder Multiheld?

Vielbegabt und feinsinnig

Bist du interessiert an tausend verschiedenen Dingen und Themen? Und schnell gelangweilt vom konventionellen Lebenskonzepts einer lebenslangen Arbeitsstelle, an einem Ort mit immer dem gleichen sozialen Umfeld? Sträubt sich alles in dir, wenn du an eine durchstrukturierte Zukunft denkst, in der jedes Jahr durchgeplant ist?

Und wenn dazu noch deine feinsinnigen Anlagen hinzukommen, fühlst du dich schnell in unserer Gesellschaft missverstanden und deplaziert. Dabei sind die Eigenschaften der Scanner sehr wertvoll für das Leben insgesamt.

Du kannst unter anderem daran erkennen, dass du ein Multiheld bist, wenn du permanent das Bedürfnis hast, deinen Horizont zu erweitern, in ein weiteres Themengebiet einzutauchen und dieses auch auszuleben, bis du merkst, dass es reicht!

Du liebst das Neue, die Aufbruchstimmung, die Buntheit dieser Welt und bewegst dich auch gerne in vielen unterschiedlichen Bereichen? Deine Antennen tasten alles ab, was deine Sinne erreicht und signalisieren “Spannend! – Das möchte ich kennenlernen und ausprobieren!“

Scanner-Persönlichkeiten sind sehr emotionale, gefühlvolle und häufig sehr kreative Persönlichkeiten. Also Anzeichen, die sich auch bei hochsensiblen Menschen zeigen. Es gibt Übereinstimmungen bei diesen beiden Persönlichkeitstypen, die sich sehr bereichern können – und auch zu Überforderung führen können oder dem Gedanken: Ich bin nicht richtig.

Das muss nicht sein. Wenn du selbst beginnst, einen bereichernden, wertschätzenden Blick auf deine Einzigartigkeit zu werfen, kann sich das auch im Außen zeigen. Die eigene Individualität zu leben, den Schatz im eigenen Sein zu sehen ist eine Herausforderung – besonders, wenn wir gelernt haben uns anzupassen an andere Normen und Werte als die unseren. In dieser Podcastfolge erfährst du nicht nur wie du das JA für dich findest mit all deinen Persönlichkeitsanteilen, mit all dem was dich ausmacht, sondern auch was einen Multiheld ausmacht und woher dieser Begriff stammt.

Buchtipp von Barbara Sher: Du musst dich nicht entscheiden, wenn du tausend Träume hast*

No Comments Uncategorized

#65 Vorteile der Hochsensibilität und Feinsinnigkeit: Zugang zu deinen medialen Fähigkeiten

Bereichernde Informationen aus der feinstofflichen Welt

Viele feinsinnige Menschen können spüren, dass es mehr gibt, als das, was mit bloßem Auge zu sehen ist. Oft besitzen sie auch ein Selbstverständnis für mediale Erfahrungen. Sie haben häufig sehr feine Antennen, Wahrnehmungen über die fünf Sinne hinaus, die ihnen zum Beispiel Vorahnungen vermitteln. Die inneren Sinne erleichtern es ihnen auch, Stimmungen und Energien zu fühlen. Dies ist der Zugang zur unsichtbaren Wirklichkeit, die feinstoffliche Welt, was das Leben sehr reich und bunt macht! Zum Beispiel wissen sie vielleicht, wenn das Telefon klingelt, wer anruft, ohne das Display gesehen zu haben. Oder träumen nachts von einer Begebenheit in der Zukunft, die dann auch tatsächlich so eintritt.

Jeder Mensch, der es wirklich möchte, kann seine medialen Fähigkeiten entdecken. Nur sind wir uns meistens unserer Möglichkeiten nicht bewusst und trainieren sie damit natürlich auch nicht. Alle Menschen besitzen die Anlagen zur Wahrnehmung von feinstofflichen Dingen. Diese Wahrnehmung wird geschult über Training. Das empfangene Wissen erleichtert nicht nur das Leben, sondern macht die Welt bunter und ereignisreicher.

Der Zugang wird leichter möglich in einem entspannten Zugang. Je tiefer die Entspannung ist, desto langsamer werden unsere Gehirnwellen.

Wer skeptisch ist, ob es überhaupt eine unsichtbare Wirklichkeit gibt, wird Schwierigkeiten haben, die feinstoffliche Welt wahrzunehmen. Es bedarf der Offenheit und eines weiten Blickwinkels auf das Leben, um die erweiterten Sinneseindrücke zu realisieren. Mit Mitteln des rationalen Denkens ist es nicht möglich, etwas zu verstehen, dass sich jedem rationalen Verständnis entzieht. Es gibt für die unsichtbare Wirklichkeit keine exakten Grundprinzipien. Auch sas Universum, das Göttliche ist für uns unfassbar, weil es viel größer als unser Denken ist. Die übersinnlichen Wahrnehmungen sind eines der größten Geschenke der Hochsensibiliät, weil sie uns viele erfüllende Momente verschaffen können. Sie werden als Hochsensitivität bezeichnet. Der Zustand der Hingabe und des Vertrauens macht diese Erfahrungen möglich.

Buchtipp: Das Handbuch übersinnlicher Wahrnehmung: Übersinnliche Fähigkeiten entdecken und trainieren*  von Pete A. Sanders

 

No Comments Uncategorized

#61 Was dir hilft, JA zu dir zu sagen!

… das Kind in dir ist dein Schatz für Lebendigkeit!

Viele feinsinnige Menschen haben in ihrer Kindheit viel Schmerz empfunden, wenn sie sich mit ihren Besonderheiten nicht angenommen und geliebt gefühlt haben. Dieser Schmerz bleibt in unserem System, bis wir ihm mit Liebe begegnen – die Chance bekommen wir dazu, wenn wir unserem inneren Kind Beachtung und Verständnis schenken.

Das innere Kind ist ein Ausdruck für den Teil unserer Psyche, in dem unsere tieferen Empfindungen, „Bauchgefühle“ sowie unsere Vergangenheit wohnen. Es beeinflusst maßgeblich unseren Alltag, unsere Gefühle und oft auch unsere Sicht auf die Welt. Wir alle haben negative Verhaltensmuster bzw. destruktive Denkmuster, die in unserer frühen Kindheit entstanden sind und jetzt unser Leben mitbestimmen. In diesem Gepäck steckt unsere Bedürftigkeit und genauso unsere Lebendigkeit und Spontanität. Hochsensible haben es da oft schwerer, weil sie durch ihre intensive Gefühle und Wahrnehmungen häufig länger im Opferbewusstsein verharren – weil sie den Schmerz und das Leid so intensiv erfahren haben.

Sich diesen Anteilen, dem inneren Kind zu widmen, bedeutet einen wichtigen Schritt um psychisch erwachsen zu werden. Wenn wir in der Lage sind, unser inneres Kind zu versorgen und Verantwortung für uns im vollen Umfang zu übernehmen, erfahren wir unser Leben in einer neuen Qualität.

Um wieder ganz zu werden, ein befreites Leben zu führen und Liebe empfangen sowie geben zu können, ist der Kontakt zu deinem inneren Kind sehr wichtig. Wenn dein innerer Erwachsener lernt, sich gut um das verletzte Kind in dir zu kümmern, können alte Wunden heilen. Dadurch hast du die Chance, mit Seiten von dir wieder verbunden zu werden, die du als Kind aufgegeben hast, weil du geliebt werden wolltest. Diese Entdeckung ist wirklich lebensverändernd. Du kommst zurück in dein wahres Sein, wirst wieder ganz du selbst und kannst JA zu dir sagen.

Buchtipp: Stefanie Stahl Das Kind in dir muss Heimat finden: Der Schlüssel zur Lösung (fast) aller Probleme*

 

No Comments Uncategorized

#57 Hochsensibilität und Partnerschaft

Wie wir Partnerschaften mit unserer Sensibilität bereichern

Wir wollen keine Partnerschaft, die auf Sicherheit ausgelegt ist. Wir wünschen uns ein Berührtsein von Körper, Seele und Geist – gerade weil wir so viel und intensiv empfinden können und wissen, wie schön das ist!

Aufgrund eines starken Einfühlungsvermögens und Empathie, der umfassenden Wahrnehmung und unserem besonders intensiven Weitblicks sind wir einerseits wertvolle und bereichernde Lebenspartner; andererseits stöhnen manche Menschen darüber, wie anstrengend wir sein können.

Die Kunst besteht darin, sowohl uns selbst, als auch unseren Partner mit all den Besonderheiten, die jeder mit in die Beziehungen bringt, wertzuschätzen.

Es gibt einige Vorteile, die eine hohe Sensibilität für Partnerschaften mit sich bringt. Hochsensible Menschen bringen eine hohe Empfindsamkeit in partnerschaftliche Beziehungen ein. Wir haben eine hohe Fähigkeit zur Begeisterung und zur tiefgründigen und facettenreichen Wahrnehmung. Zudem können wir auch die Sexualität intensiv genießen, wenn wir eine gute Beziehung zu unserem Körper besitzen. Dies alles kann eine Partnerschaft bereichern.

Da wir uns wenig auf Trubel und Oberflächlichkeiten ausrichten, gibt es mehr Raum, um sich mit der Beziehungs zu beschäftigen. Zudem reflektieren wir gerne sowohl uns selbst, als auch das Verhalten unseres Gegenübers. Dies kann hilfreich sein, sich einander wirklich kennen zu lernen, sich auch aufeinander zuzubewegen und einzustellen, und wir in der Wertschätzung füreinander bleiben.

Partnerschaft ist eine Königsdisziplin im Leben – die Bezugnahme auf einen anderen Menschen. Es ist mit die größte Herausforderung im Leben, weil die andere Person uns so viel von uns selbst aufzeigt und wir dadurch zu besonders intensiven Gefühlen fähig sind.

Durch unsere Sensibilität erleben wir Beziehungen besonders intensiv. Wir sind zu tiefen Gefühlen fähig, die für andere Menschen sehr reizvoll und anziehend sind – besonders, wenn wir im Einklang mit uns selbst sind – JA zu uns sagen.

Buchtipp : Marianne Skarics Sensibilität und Partnerschaft*   

 

 

No Comments Uncategorized

#55 Anzeichen der Hochsensibilität – Gewissenhaftigkeit und Perfektionismus

Viele feinsinnige Menschen sind sehr gewissenhaft oder auch perfektionistisch. Diese Attribute gehören zu den Big-Five-Faktoren der Persönlichkeit und sind einerseits hilfreich, andererseits können sie Probleme verursachen.

Bei den Big-Five-Faktoren der Persönlichkeit handelt es sich um fünf umfangreiche Gebiete, die die Persönlichkeit eines Menschen beschreiben.

Jeder der Big-Five-Faktoren: Offenheit, Gewissenhaftigkeit, Extraversion (Extrovertierte Personen schöpfen Kraft aus der Interaktion mit anderen – energiegeladen, gesprächig und durchsetzungsstark; introvertierte Personen schöpfen Kraft aus sich selbst), Verträglichkeit und emotionale Stabilität beinhalten sechs Facetten. Die Aspekte von Gewissenhaftigkeit sind:

Selbstvertrauen, Ordnung, Pflichttreue, Leistungsstreben, Selbstdisziplin, Vorsicht

Menschen mit einem hohen Maß an Gewissenhaftigkeit sind zuverlässig und bereitwillig. Zu ihren Eigenschaften zählen organisiert, methodisch und sorgfältig zu sein. Das ist sehr beliebt – besonders auch für Job-Einstellungen.

Aus der Gewissenhaftigkeit kann sich jedoch auch ein Perfektionismus ableiten. Auch der besitzt Vorteile, genauso wie er uns behindern kann.

Um auch Perfektionismus als Bereicherung aufzufassen, ist es uns dienlich, dass wir Perfektion nicht als Ziel, als Endpunkt auffassen, sondern als Streben, als Annäherung an einen Punkt, zu dem wir uns hinbewegen wollen. Wenn wir in unserem Streben nach Harmonie und Schönheit, dem der Perfektionismus oft entspringt, auch Einhalt gebieten, wenn es beginnt, uns anzustrengen.

Zudem ist es förderlich, wenn dafür bestimmte äußerliche Bedingungen gegeben sind: Wenn wir einen Platz finden, an dem wir in dem uns gemäßen Tempo und Rhythmus produktiv sein, und arbeiten können.

Erfahre in dieser Podcastfolge, wie du deinen Blick auf diese Merkmale der Feinsinnigkeit positiv betrachten kannst, um das JA für dich zu erleben! Selbst wenn du deine eigenen hohen Ansprüche nicht erfüllst, bedeutet das nicht, dass andere damit unzufrieden sind. Und es bedeutet auch nicht, dass du dir immer noch mehr Mühe gben musst. Du bist richtig und wertvoll – so wie du bist.

 

No Comments Uncategorized

#54 Hochsensibilität als Ausdruck deiner Seele

Interview mit Nada Breidenbach

In diesem berührenden Interview zeigt uns Nada eine neue Sicht auf unsere Feinsinnigkeit, die uns noch leichter zu dem JA für uns führt. Sie erklärt einleuchtend, dass sich durch unsere Sensibilität unsere Seele ausdrückt, denn die Seele ist unser fühlende und wahrnehmende Teil. Je mehr die Seele entwickelt ist und zum Vorschein kommt, desto sensibler und sensitiver werden wir. Wir leben dann mehr unseren Seelenanteil als unseren Persönlichkeits – Anteil und nehmen mehr und mehr wahr, was über die fünf Sinnen hinaus geht. Das ist unsere Stärke!

Das sagt sie selbst:

Ich war mein ganzes Leben lang auf der Suche nach Lösungen, um

letztendlich Erfüllung zu finden.

Lösungen aus dem Leid herauszukommen –

aus Krankheiten, aus Problemen, aus dem Unglücklichsein.

Ich hab in die Welt geschaut und mich gefragt:

„Was soll das eigentlich hier?

Was ist der Sinn eines Lebens?“

Es musste doch mehr geben als nur das, was ich damals gesehen habe.

Auf dieser Suche nach Antworten, nach dem Sinn des Lebens, nach –

Wer bin ich?“ – nach –

Wie ist man natürlich glücklich –

wie kann man das Leben und alles genießen, wie ist man frei von

Wertungen, von Meinungen?

Welche Möglichkeiten gibt es, dass der Körper von alleine, natürlich,

gesund und heil ist?

Wofür gibt es die Krankheiten?

Wofür gibt es Kriege?

Wofür gibt es das Leiden? …“

– es musste doch hinter all dem einen Sinn geben…

Auf dieser Suche bin ich sehr, sehr vielen Lehrern, Lehren, Meistern,

Techniken, Wegen begegnet. Alle haben mich ein Stück näher gebracht;

aber nichts davon war komplett für mich. Nichts hat all meine Fragen

komplett beantwortet und meine Suche beendet –

mit einem Gefühl „bei mir Selbst zu Hause angekommen zu sein“ –

anhaltend – andauernd – endgültig.

Es fehlte ein ganz tiefes inneres Erleben von – alles ist wirklich gut.

Ich wusste es, aber es war nicht mit meinem ganzen Sein erfahrbar.

Diese Erfahrung habe ich erst 2008 gefunden, als ich zu Akram Vignan

kam, der Wissenschaft des stufenlosen Weges zur Selbst-Realisation.

Das Erleben, das mit dem Eintritt dort (der Zeremonie Gnan Vidhi)

begonnen hat, war dieses Gefühl von:

„Jetzt ist es komplett; die Suche ist vorbei“.

Die Sichtweise hat sich noch einmal auf eine sehr subtile und doch

essentielle Art und Weise verändert, die mir nur diese Wissenschaft Akram

Vignan ermöglicht hat.

Seitdem begleite ich Menschen die zu diesem Weg geführt werden. Ich

habe zusammen mit Uwe Bühler den gemeinnützigen Verein „Akram

Vignan Germany e.V. “ gegründet, um auch im deutschsprachigen Raum,

im westlich denkenden Raum, diese Wissenschaft unterstützend zu

verbreiten.

Ich freue mich darüber zu erzählen, weil ich weiß: letztendlich wartet jeder

auf diesen Moment zu 100% zu wissen „Wer ich wirklich bin“ und „Wer der

wahre Handelnde in dieser Welt ist“.

In diesem Sinne – Jai Sat Chit Anand – das Gewahrsein des Ewigen ist Glückseligkeit.

Dieses Glück des Wahren Selbstes, welches das Geburtsrecht eines jeden

ist, wünsche ich jedem von ganzem Herzen.

Wie auch immer ich darin unterstützend sein kann – dafür bin ich da.

Nada

Buchtipp: Eckhard Tolle: Eine neue Erde: Bewusstseinssprung anstelle von Selbstzerstörung*

Kontakt:

http://www.akramvignan.de

http://www.akram-vignan.de

 

 

 

No Comments Uncategorized

#43 Hochsensibilität – eine spirituelle Sicht

Interview mit Prof. Guillaume de Meuter Teil 1

 

Innerer Widerstand als Ursache von Überreizung

In diesem Interview mit Guillaume de Meuter kannst du eine neue Sichtweise auf die Schwierigkeiten, die eine große Sensibilität mit sich bringen kann, entdecken. Er nimmt uns mit auf eine tiefgehende Reise zu uns selbst, in der unsere Feinsinnigkeit einen neuen Tenor erfährt. Alles, was wir erleben macht aus spiritueller Sicht einen Sinn! Das JA für dich erhält eine tiefere Bedeutung. Alles ist richtig so wie es ist, und wir sind richtig so wie wir sind. Guillaume besitzt die Fähigkeit, die großen Lebenszusammenhänge auf eine leicht verständliche Weise zu vermitteln. Lass dich berühren von diesem Gespräch, in dem du unter anderem erfährst sowohl, warum es so wichtig ist, dass wir uns selbst bejahen, als auch die Bedeutung der Bejahung unserer Gefühle! Und noch viel mehr!

Guillaume De Meuter ist in Südafrika aufgewachsen und hat neun Jahre in Frankreich und England Philologie, Philosophie und Psychologie studiert. Zwischen 1980 und 2015 war er als Dozent und Professor an verschiedenen Hochschulen in Deutschland und im Ausland tätig.

Seit vielen Jahren hält er Workshops und Vorträge über Spiritualität in Asien und verschiedenen europäischen Ländern. Er ist Autor von mehreren Artikeln über spirituelle Themen und sein ebook über sein Erwachen – Convivio – ist in Englisch, Deutsch, Portugiesisch und Niederländisch erschienen. Guillaume ist ein gern gesehener Referent auf Kongressen wie z. B. Matrix-2012, Ganzheitlich Frei, Ausgangspunkt Selbstliebe, Einfach Sein, Freiheit in Dir  und Lebenskraft.

Er interessiert sich hauptsächlich für eine Spiritualität, die wirklich gelebt wird und in der Lage ist, uns zu transformieren und unsere Gesellschaft und unseren Planeten zu heilen.

Facebook: Guillaume de Meuter

2 Comments Uncategorized

#42 AD(H)S oder hochsensibel?

Du bist richtig, so wie Du bist!

Viele feinsinnige Erwachsene und Kinder haben schon einmal die Diagnose ADS oder ADHS bekommen, wenn sie sich mit der Bitte um Hilfe zur Auflösung der Symptome an einen Arzt gewendet haben. Über dieses Thema existieren verschiedene Theorien, die Gemeinsamkeiten oder Unterschiede aufweisen. Ein gravierender Unterschied ist, dass es sich bei AD(H)S um eine Diagnose handelt, während es sich bei der Hochsensibilität um ein Persönlichkeitstemperament dreht.

Gemeinsamkeiten gibt es einige:

Sehr empfindsam, eine feine Wahrnehmung, feinfühlig, anfällig für Reizüberflutung und zum Teil auch Konzentrationsschwierigkeiten. Sie fühlen sich oft als Außenseiter. Extrovertierte stehen oft unter Strom. Introvertierte sind häufig Träumer, die sich in sich zurückziehen – in ihre eigene Welt abtauchen. Dort ist es ruhig, bunt und diese Welt gibt ihnen immer wieder Halt und Sicherheit. Auch auf körperliche Ebene gibt es Parallelen: Schlafstörungen, psychosomatische Erkrankungen, Allergien, wiederkehrende Infekte usw. … und die Symptome werden von der Medizin oder Psychiatrie mit Medikamenten behandelt.

Und sie fallen auf – sie sind anders als viele ihrer Mitmenschen, ecken vielleicht an, werden kritisiert weil sie nicht „funktionieren“ und denken dabei häufig, dass sie nicht richtig sind.

Wir möchten Dich einladen genau diesen Gedanken zu hinterfragen:

Was wäre, wenn alle richtig sind wie sie sind, aber die Lebensbedingungen nicht richtig für diese Menschen?

Was wäre, wenn sie versucht haben sich anzupassen und dafür den Preis der „Krankheits“-Symptome bezahlen?

Die Begrifflichkeit ist nicht das Entscheidende. Entscheidend ist, dass wir uns annehmen so wie wir sind, wir uns richtig fühlen. Und das können wir, wenn wir aufhören uns anzupassen und beginnen das Leben passend für uns zu gestalten. Jeder einzelne Mensch ist eine wertvolle, glänzende Perlen, die da ist, um das Leben zu bereichern mit dem, was diese Perle auf die Welt mitgebracht hat.

 

No Comments Uncategorized

#35 Vorteile der Feinsinnigkeit – Sensible Sexualität

…. inclusive Interviewspecial mit Jenny Kobi

In dieser Folge über die Vorteile der Feinsinnigkeit ist noch einmal Jenny Kobi im Interviewspecial zu hören. Sie berichtet von ihren Erfahrungen als hochsensibler Mensch in der Sexualität und die Vorteile, die dieses Wahrnehmungstalent in diesem Bereich mit sich bringt.

Liebe kann durch Sensibilität besonders tief und intensiv empfunden werden. Die große Verbundenheit mit dem Partner über den Körper bis in die mentalen und seelischen Bereiche zu spüren, bildet eine wundervolle Grundlage, Sexualität erfüllend und intensiv zu erleben. Voraussetzung dafür sind Offenheit, die Bereitschaft sich diesen besonderen Wahrnehmungen hinzugeben und sich ganz in das Körpergefühl hineinfallen zu lassen. Zärtlichkeit ist ein weiterer wichtiger Faktor bei der körperlichen Vereinigung. Durch sie entwickelt sich Verlangen und Offenheit. Sie ist eine bedeutende Voraussetzung für Hingabe und Intimität. Aufgrund der stärkeren Sinneswahrnehmung des eigenen Körpers und dem des Partners wird Sexualität besonders intensiv und befriedigend erlebt, so dass hochsensible Menschen häufig zu hochgradig sinnlichen Erlebnissen und intensiven Orgasmen fähig sind.  Zudem besitzen sie oft auch viel Phantasie und Erlebnisvielfalt – eine große Bereicherung in der Körperkommunikation.

In dieser Folge erhälst du viele Inspirationen zu diesem spannenden Thema.

Den Link zur Hochsensibel-Lounge findest du auf dieser Webseite unter dem Reiter: Inspirationen

Jennys Kontakten

Website: www.jennykobi.de

Coaching- und Workshopanfragen: info@soulwind.org

 

Diese Folgen könnten dich auch interessieren:

# 6 Vorteil Tiefe Berührung  – Tiefe Berührung erfahren und Erfüllung erfahren 

# 9 Vorteil Körperwahrnehmungen – Gute Wahrnehmungsfähigkeit auch für den eigenen Körper – und wie dich das auch vor Krankheiten schützen kann 

 

 

 

No Comments Uncategorized

#34 Selbstfürsorge für Hochsensible … und die Kraft der Verletzlichkeit

Interview mit Jenny Kobi

In diesem lebendigen Interview spricht Jenny von ihrem Weg aus einer Krise, auch mit liebevoller Abgrenzung, hin zu einem erfüllten Leben.

Als Friedenskriegerin und Gesundheitscoach steht sie im Dienste der Hingabe: Für Deine Selbstfürsorge – Dich gut um Deine Seele zu kümmern. Um Stress und Erschöpfung liebevoll zu begegnen. 
Ein leichtes, selbstbestimmtes Leben wird möglich!

Im Seelenwind Coaching überträgt sie Menschen deren Selbstverantwortung zurück – mit Fokus & Gelassenheit. Die Komponenten Authentizität, Körperachtsamkeit und heilsame Kommunikation werden begreifbar gemacht. Herzzentrierung gepaart mit Humor.

Wer wärst Du, wenn Du sein könntest, wer Du schon bist?

Was nährt Deine Seele?


Wie kannst Du ein Leben kreieren, das Deinen Bedürfnissen entspricht;

Dich träumen, wachsen, ankommen lässt?

www.jennykobi.de

Das sagt sie selbst:

Wie nutzt du deine Feinsinngkeit beruflich? Oder sonst in deinem Leben?     Balance innerhalb von Teams, Konflikte kommen schneller auf den Tisch, Menschen, die suizidal sind, vertrauen sich mir regelmäßig an

Hast du in bezug auf deine Feinsinnigkeit Fehler gemacht? Was hast du daraus gelernt?     viel zu vielen Menschen zu viel meiner Zeit geschenkt mit offenem Ohr und Herzen, aber das fühlte sich irgendwann tatsächlich an wie ein Fenster, das klemmt. Man will es zumachen und irgendwo findet doch noch immer ein Lebewesen Zugang oder Zugluft (im Sinne von zu viel Sinnesreizen).

Was war der beste Tipp, den du in Bezug auf Hochsensibilität bekommen hast?      Bedürfnisorientierung: schnelles Handeln, wenn Luft zu kalt, Licht zu grell, Umgebung zu laut etc. ist, nicht so lang rauszögern, bis man erschöpft ist

Buchtipp von Jenny:  Brené Brown Verletzlichkeit macht stark: Wie wir unsere Schutzmechanismen aufgeben und innerlich reich werden*

3 Comments Uncategorized