Interview mit Olesja Thiele

 

Olesja ist Expertin für das Thema Entspannung – etwas, das viele sensible Menschen sehr berührt, weil sich unser Körper aufgrund von Reizüberflutung schnell verspannt!

Sie stellt in diesem Interview verschiedene Entspannungstechniken vor, die sofort umsetzbar sind und hat uns noch ein zusätzliches Geschenk gemacht: Eine angeleitete Tiefenentspannung! Du findest sie unter dem Reiter: Für Dich!

Das sagt sie selbst:

Bei all meinen Entwicklungsschritten, auch in bezug auf meine Hochsensibilität, war es notwendig mir sehr viel Zeit für Entspannung zu nehmen, weil ich jedes Mal nach der Entspannung festgestellt hatte, dass meine Vorhaben effektiv von statten gingen und ich fit war alles anzugehen. So habe ich bei allem, das ich tat die Entspannung gesucht, um mich mit neuer Energie aufzuladen.

Dabei habe ich mit einfachen Entspannungsmethoden wie Powernapping, Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung, Fantasiereisen angefangen und kam dann zur Tiefenentspannung, die eingebunden ist in die zuletzt erwähnten Entspannungsmethoden(Tiefschlafebene).

Erst dann kam die Erfahrung mit Meditation(Selbstreflexion durch Beobachtung der Gedanken) und Mantren Singen(Man schwingt in heilenden Urklängen). In Entspannungstechniken in Verbindung mit Atemübungen aus dem Kundalini Yoga und Muskelkräftigung und -dehnung aus dem Hatha Yoga wird der Körper daran erinnert, wie An- und Entspannung geht und es ist für den Körper im Alltag viel leichter im richtigen Moment zu entspannen, um dann wieder im richtigen Moment wieder anzuspannen(Konzentration).

Wichtig ist es noch viele basische Nahrungsmittel wie frisches Gemüse zu sich zu nehmen, so ist der Körper entlasteter. Bei allem geht es mir um Selbstverwirklichung, sich immer wieder aufs neue zu finden in Gedanken, Gefühlen, Taten, in anderen Menschen… ein ständiges Wachstum für mehr Selbstzufriedenheit und Selbstliebe mit Hilfe von An- und Entspannung, Yin und Yang, Männlich und Weiblich, aus sich heraus schöpfen und das Geschöpfte im Außen gestalten.

 

Einige Gebete auf Sanskrit, von denen Olesja im Interview spricht:

Om Namah Shivaya (Gottes Wille geschehe) 

Om Namo Narayanaya (Möge ich Gott in allem Erkennen)

Ein eigenes Gebet von mir zusammengestellt:..

Oh anbetungswürdiger Gott, ich bringe Dir alles dar, das Gute und das Schlechte. Bitte führe es zu einem guten Abschluß. AMEN

Kontakt-Emailadresse: yoga_varenya@web.de